CDU bemängelt Sauberkeit und Sicherheit

Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt sieht sich durch die aktuelle Handelsstudie zur Attraktivität der Essener Innenstadt bestätigt. Essen bekommt demnach die Gesamtnote befriedigend und hat Mängel in den Bereichen Sicherheit und Sauberkeit. Dazu CDU-Fraktionsvorsitzender Thomas Kufen: „Jetzt ist von neutraler Stelle bestätigt worden, worauf uns Besucher und Geschäftsleute der Essener Innenstadt immer wieder hinweisen. Auch die CDU-Fraktion sieht seit geraumer Zeit bei den bemängelten Punkten Sauberkeit und Sicherheit akuten Handlungsdruck. In diesen Bereichen waren wir in Essen unter Oberbürgermeister Wolfgang Reiniger besser aufgestellt. Wir können nicht als Einkaufsstadt werben und vernachlässigen dann die Aufenthaltsqualität. Hier geht es nicht nur um einen WC-Standort am Willy-Brandt-Platz, sondern um ein attraktives Erscheinungsbild unserer Innenstadt. Ich erwarte von der Stadtspitze Lösungsvorschläge.“

Bereits im November hat der Rat der Stadt auf Antrag der Fraktionen von CDU und SPD der Geschäftsführung der Essen Marketing GmbH (EMG) einen Auftrag erteilt, ein neues Innenstadtkonzept zu erarbeiten.

EURE FAVORITEN