Bundespolizei sucht mit Fotos nach prügelnden Fußballfans

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Bundespolizei nach Fußballfans, die in eine Schlägerei geraten waren.
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Bundespolizei nach Fußballfans, die in eine Schlägerei geraten waren.
Foto: Bundespolizei
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Bundespolizei nach prügelnden Fußballfans. Nach der Zweitliga-Partie zwischen dem VfL Bochum und dem 1. FC Köln im Mai 2013 war es im Regionalexpress 16 zu einer Schlägerei gekommen. Einem 18-Jährigen aus Hagen wurde dabei das Nasenbein gebrochen.

Essen. Mit Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Bundespolizei nach Fußballfans, die in eine Prügelei verwickelt gewesen sind.

Bereits am 4. Mai 2013 war es im Regionalexpress 16 zwischen Essen Hauptbahnhof und Siegen zu einer Schlägerei zwischen Kölner und Bochumer Fußballfans gekommen. Kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Hagen hatte ein unbekannter Täter einem 18-jährigen Mann aus Hagen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihm das Nasenbein gebrochen.

Das Amtsgericht Hagen hat mit Beschluss Bilder aus der Überwachungskamera des Regionalexpresses freigegeben und fahndet nun öffentlich. Die Tat ereignete sich am 4. Mai 2013 im Regionalexpress 16 (ABR 89572), gegen 16.05 Uhr, kurz vor Halt des Zuges im Hagener Hauptbahnhof.

Hinweise zu den abgebildeten Personen nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6888000 entgegen. (we)

 
 

EURE FAVORITEN