Essen

Brennende Dachgeschosswohnung in Essen: Holzteile und Dachpfannen flogen Feuerwehrleuten um die Ohren

Warum im Dachgeschoss im Schölerpad ein Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar.
Warum im Dachgeschoss im Schölerpad ein Feuer ausgebrochen ist, ist noch unklar.
Foto: Rene Anhuth / ANC-NEWS

Essen. Der Zweite Weihnachtsfeiertag begann für die Anwohner eines Hauses im Schölerpad in Essen alles andere als besinnlich. Am frühen Vormittag wurde die Feuerwehr in den Stadtteil Bochold gerufen. Aus dem Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses schlugen Flammen.

Durch die massive Brandeinwirkung auf die Dachkonstruktion fielen beim Löschen brennende Verkleidungs-,Holzteile und Dachpfannen auf die Einsatzkräfte. Da die Dachkonstruktion sichtbar an Tragfähigkeit verlor, wurde der Innenangriff beendet.

Das Dach wurde über die Drehleitern abgedeckt und der Brand von oben gelöscht.

Die Hausbewohner hatten Glück im Unglück. Sie konnten sich in Sicherheit bringen. Der Mieter der Wohnung erlitt bei seinen Löschversuchen eine leichte Rauchgasvergiftung. Sein Hund wird nach wie vor vermisst. Wegen der starken Rauchentwicklung sollten Anwohner im Umkreis des Hauses ihre Fenster und Türen geschlossen halten. Diese Anweisung konnte die Feuerwehr am späten Vormittag aufheben.

Rund 50 Einsatzkräfte waren beim Löschen des Brandes vor Ort. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar.

Um die Stabilität des Daches zu beurteilen wurde ein Statiker des THW zur Einsatzstelle alarmiert. Das Ergebnis der Beurteilung steht noch aus.

Die Nachlöscharbeiten dauert zur Zeit noch an und werden noch den ganzen Nachmittag in Anspruch nehmen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Lidl am Essener Hauptbahnhof: Meterlange Schlangen und Gedrängel am ersten Weihnachtstag

Das sind die wunderschönen Weihnachtsbäume der „DERWESTEN“-Leser

-------------------------------------

 
 

EURE FAVORITEN