Essen

Brand in Essener Dachgeschosswohnung – Feuerwehr rettet desorientierten Mann aus den Flammen

Ein Essener wurde am Samstagabend aus seiner brennenden Wohnung gerettet.
Ein Essener wurde am Samstagabend aus seiner brennenden Wohnung gerettet.
Foto: Justin Brosch

Essen. Dichter Rauch stieg am Samstagabend gegen 22:20 Uhr aus einer Dachgeschosswohnung auf der Essener Straße in Essen-Stoppenberg.

Kritisch: Ein Mann lag noch in der Brandwohnung, desorientiert und hilflos. Deshalb ging die alarmierte Feuerwehr mit Atemschutz ins Haus und rettete den Essener aus den Flammen.

-------------------------------------

• Mehr News aus Essen:

„Soll er doch mal von 4,77 Euro am Tag essen und trinken“ - Facebook-Nutzer wütend über Jens Spahns Aussagen zu Hartz IV

Heftige Verfolgungsjagd von Essen bis Gelsenkirchen-Schalke: Fahrer landet im Krankenhaus

• Top-News des Tages:

Regen und Frost: In den kommenden Tagen hat es sich mit dem Frühlingswetter vorerst erledigt

Reaktionen auf Marxloh-Artikel einer britischen Reporterin: „Sie hat noch untertrieben!“

-------------------------------------

Er wurde von einem Notarzt erstversorgt, anschließend mit Verdacht auf Rauchvergiftung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Weitere Feuerwehrmänner löschten zeitgleich den Brand, den sie schnell unter Kontrolle bekamen.

Keine weiteren Hausbewohner kamen zu Schaden, die Brandursache ist noch unklar und deren Ermittlung nun Aufgabe der Polizei. (dso)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN