Essen

Bombenfund in Essen: Fünf-Zentner-Blindgänger erfolgreich entschärft

In Essen wurde wieder eine Bombe gefunden.  (Symbolfoto)
In Essen wurde wieder eine Bombe gefunden. (Symbolfoto)
Foto: Michael Printz / PHOTOZEPPELIN.COM

Essen. Bombenfund in Essen-Altendorf: Am Donnerstag wurde in Essen wieder eine britische Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Sie wurde um kurz vor 22 Uhr erfolgreich entschärft.

Bombenfund in Essen: 5-Zentner-Bombe muss noch am Donnerstag entschärft werden

Bei Bauarbeiten an der Bottroper Straße/ Ecke Helenenstraße wurde die Bombe auf dem Gelände „Essen 51“ gefunden. Dort wurde der fünf Zentner schwere Blindgänger mit Langzeitzünder auch schon von einem Bagger bewegt, weswegen sie umgehend entschärft werden musste.

Wie Pressesprecherin Silke Lenz auf Nachfrage von DER WESTEN mitteilte, war im inneren Bereich im Radius von 250 Meter kein Mensch von der Evakuierung betroffen. Im äußeren Bereich bis 500 Meter der Bottroper Straße/Helenenstraße und dem Berthold-Beitz-Boulevard waren zwei Anwohner davon betroffen.

Diese Bereiche waren von der Sperrung betroffen:

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schnee in NRW erwartet! Wetterdienst warnt noch heute vor starken Sturmböen

Achtung auf der A40 in Essen: Ruhrschnellwegtunnel wird dicht gemacht

• Top-News des Tages:

Sandra Maischberger (ARD): Kevin Kühnert flippt aus – „Das geht mir auf die Nerven"

Sex-Täter überwältigt Frauen im Stadtwald Essen: Anwohnerin überrascht mit dieser Aussage

-------------------------------------

Betroffene sollten sich während der Entschärfung in Gebäudeteilen aufhalten, die von der Bombe abgewandt liegen oder in den Keller gehen. Auch sei der Telefonbuchverlag Sutter und das ehemalige Etap (ibis) Hotel betroffen. Die Gäste sollten sich von den Fenstern fern halten.

Evakuierung wird vorbereitet

Eine Anlaufstelle wird vom Ordnungsamt beim ASB in der Richterstraße 20 - 22 eingerichtet. Auch das Bürgertelefon ist unter der Telefonnummer 123 88 88 eingerichtet Die Sperrstellen und die Evakuierung werden derzeit vorbereitet.

Die Stadt rät Autofahrerin den Bereich zu umfahren. Auch sollten Autos in dem Bereich umgeparkt werden.

Auch die ÖPNV waren betroffen.