Essen

BMW-Fahrerin (62) fährt Asylsuchende (31) aus Essener Notunterkunft an

Die schwerverletzte Fußgängerin wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Die schwerverletzte Fußgängerin wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
  • Unfall im Essener Nordviertel am Mittwoch
  • BMW-Fahrerin (62) erfasst Fußgängerin (31)
  • Die Verletzte wohnt in einer Notunterkunft in Essen

Essen. Laut Zeugenaussagen fuhr eine Düsseldorferin (62) am Mittwoch um 14 Uhr von der Karolingerstraße über „Grün“ in die Blücherstraße. Plötzlich lief ihr eine Fußgängerin (31) vors Auto.

Die BMW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr die Frau an. Dabei verletzte sich die Fußgängerin schwer. Sie wurde noch an der Unfallstelle versorgt und umgehend ins Krankenhaus gebracht.

Illegaler Aufenthalt?

Weil die Verletzte sich nicht in deutscher Sprache verständigen und sich nicht ausweisen konnte, ging die Polizei zunächst davon aus, dass sie sich illegal in Deutschland aufhält.

Allerdings stellte sich am Donnerstag heraus, dass sie in einer Essener Notunterkunft wohnt. Nach dem Unfall befindet sie sich weiter in ärztlicher Behandlung im Krankenhaus. (ak)

Weitere Nachrichten:

Brand an Essener Hauptschule - Schüler zünden ihren eigenen Klassenraum an

Feuerwerker Mike Wehner entschärfte die Fliegerbombe in Essen - an seinem 53. Geburtstag!

Die Weltkriegsbombe ist entschärft: A52 bei Essen wieder freigegeben - alle Infos hier im Live-Ticker

 
 

EURE FAVORITEN