Blutiger Streit: Kontrahenten (28) mit Friseurschere verletzt

Foto: Michael Kleinrensing
Einer der Streithähne soll im Verlauf der Auseinandersetzung mit einer Schere aus einem Friseursalon auf sein Gegenüber losgegangen sein.

Essen. Nach einem blutigen Streit in der City hat die Polizei Opfer und Täter gesucht. Zwei Unbekannte bekamen sich am Dienstag um kurz vor 16 Uhr auf der I. Weberstraße in die Haare. Einer der Streithähne soll im Verlauf der Auseinandersetzung mit einer Schere aus einem Friseursalon auf sein Gegenüber losgegangen sein. Täter und Opfer flüchteten.

Der Angegriffene wurde am Kopf verletzt und später im Krankenhaus gefunden, so Polizeisprecher Ulrich Faßbender. Es handele sich um einen 28-Jährigen. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (jm)

 
 

EURE FAVORITEN