Polizei sucht brutale S-Bahn-Räuber in Essen

Schockierende Aufnahmen: Die Bilder aus der Überwachungskamera, der erst jetzt veröffentlich wurden, beweisen, wie brutal die Räuber vorgingen.
Schockierende Aufnahmen: Die Bilder aus der Überwachungskamera, der erst jetzt veröffentlich wurden, beweisen, wie brutal die Räuber vorgingen.
Mit Bildern aus der Überwachungskamera einer S-Bahn sucht die Polizei nach fünf Schwarzafrikanern, die einen 29-Jährigen in der S1 brutal überfallen und beraubt haben. Die Tat ereignete sich bereits am 16. Juli, erst jetzt wurden die schockierenden Bilder veröffentlicht.

Essen. Mit Bildern aus der Überwachungskamera einer S-Bahn sucht die Polizei nach fünf Schwarzafrikanern, die einen 28-Jährigen in der S1 überfallen und beraubt haben. Die Tat geschah bereits am 16. Juli gegen 0.50 Uhr. Der 29-jährige Essener war in Duisburg in die S-Bahn nach Dortmund eingestiegen. Die fünf Schwarzafrikaner stiegen am Mülheimer Hauptbahnhof in den fast leeren Waggon zu. Die Bilder der Überwachungskamera zeigen, dass die Männer mehrfach an dem späteren Opfer vorbei gingen, das völlig in seinen i-Pod vertieft war.

Kurz vor dem Halt der Bahn in Essen-West versetzte ihm einer der Angreifer einen Faustschlag ins Gesicht. Drei weitere Männer stürzten sich auf das Opfer und entrissen ihm den i-Pod, während einer der jungen Männer an der Tür Schmiere stand. Als die Bahn am Westbahnhof hielt, sprangen die Angreifer aus der Bahn und flüchteten über die Rolltreppe. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0201 / 8290 entgegen.

 
 

EURE FAVORITEN