Feuer in einem Einfamilienhaus in Essen-Werden

Foto: Andreas Bartel / FUNKE Foto Services
In einem Einfamilienhaus in Essen-Werden ist am Freitagmoren ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache ist bislang unklar.

Essen.  Ein Feuer ist aus bislang ungeklärter Ursache am Freitagvormittag im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses an der Kirchhofsallee in Essen-Werden ausgebrochen. Laut Feuerwehr hatte der Hauseigentümer zunächst versucht, den Brand selbst zu löschen. Er habe jedoch schnell erkennen müssen, dass er die Lage nicht ohne die Hilfe der Feuerwehr unter Kontrolle bringen konnte.

Der Hauseigentümer schloss die Tür zu Brandraum, brachte seine Frau und eine anwesende Bekannte in Sicherheit und alarmierte die Feuerwehr. Ein Einsatzleitfahrzeug, das sich in der Nähe befand, traf knapp drei Minuten später ein.

Einsatzleiter brachte Brand mit Feuerlöscher unter Kontrolle

Der Einsatzleiter schritt mit einem Feuerlöscher zur Tat und brachte das Feuer unter Kontrolle. Der Rettungsdienst betreute in der Zwischenzeit die drei Personen, die laut Feuerwehr unverletzt waren. Die Besatzungen der kurz darauf eintreffenden Löschfahrzeuge löschten nach, lüfteten und nahmen Schadstoffmessungen vor.

 
 

EURE FAVORITEN