Benefizturnier mit RWE: Fast 10.000 Euro für Philipp Garg (24)

Philipp garg war den ganzen Tag beim Benefizturnier dabei.
Philipp garg war den ganzen Tag beim Benefizturnier dabei.
Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services
Nach dem Benefizturnier für den querschnittsgelähmten Philipp Garg kann die Fußball-Freizeit-Liga dem 24-Jährigen fast 10.000 Euro spenden.

Essen.. Rund 1000 Besucher kamen am Samstag zum Benefiz-Fußballturnier für Philipp Garg nach Essen-Steele und sorgten für fast 12.000 Euro Einnahmen. Der 24-Jährige war Anfang 2015 bei einem Hallenturnier der Fußball-Freizeit-Liga (FFL) schwer gestürzt und ist seitdem querschnittsgelähmt. Die FFL beschloss noch am Abend des Unglücks, ein Turnier zugunsten des Borbeckers zu veranstalten. Und so traten alle Mannschaften der 1. und 2. Freizeitliga gegeneinander an. Gewinner war am Ende Teutonia Essen. Das Einlagespiel zwischen der Traditionsmannschaft von Rot-Weiss Essen und den NRW-Allstars gewann der RWE 3:2.

„Ich war sehr beeindruckt, was da für mich auf die Beine gestellt wurde“, sagte Philipp Garg gerührt. Nach Abzug der Kosten hofft die FFL, 10.000 Euro an den 24-Jährigen spenden zu können. Derzeit werden noch vier signierte Triktos von prominenten Fußballern versteigert.

Philipp Garg freute sich auch über VIP-Tickets von Zweitligist VfL Bochum sowie über eine wöchentliche Wasserkasten-Lieferung der Schlossquelle für ein ganzes Jahr. (lh)

 

EURE FAVORITEN