Essen

Baby (8 Monate) stirbt in Uni-Klinik Essen – Eltern des Kindes festgenommen

Am Montag ist ein Baby schwer verletzt im Uniklinikum verstorben. (Symbolbild)
Am Montag ist ein Baby schwer verletzt im Uniklinikum verstorben. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people / imago/Westend61

Essen. Ein acht Monate alter Säugling ist am Montag im der Uni-Klinik in Essen gestorben.

Zuvor hatte der Vater (22) das verletzte Baby am Sonntagabend ins Marienhospital in Mülheim gebracht.

Von dort aus wurde das Kind sofort in die Uniklinik verlegt. Dort wurde der Tod des Säuglings festgestellt.

Die Obduktion ergab, dass das kleine Mädchen massive Kopfverletzungen erlitten hatte.

------------------------------------

• Mehr Themen:

BVB stellt neue Trikots vor und Fans gehen an die Decke: „Unfassbar frech!“ +++ „Maßlos übertrieben!“

Leiter der Essener Tafel verrät, welche überraschenden Auswirkungen der Ausländerstopp hatte

• Top-News des Tages:

Maischberger: Der peinliche Auftritt von Rapper Bushido

Polizei-Hubschrauber kreiste über Baldeneysee in Essen – Suche nach vermisstem Mann geht weiter

-------------------------------------

Eine Mordkommission zur Klärung der Todesumstände wurde von der Essener Polizei eingerichtet.

Der Vater sowie die 17 Jahre alte Mutter des Babys wurden am Mittwoch in Mülheim festgenommen. Die Ermittlungen dauern an. (jk)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN