Essen

Autofahrerin fährt Fußgängerin in Essen an: Anstatt anzuhalten, verhält sie sich unmöglich

Feuerwehr Einsatz mit Rettungswagen und Blaulicht in der Innenstadt Frankfurt, Hessen, Deutschland Fire brigade Use with Ambulance and Blue light in the Inner city Frankfurt Hesse Germany
Feuerwehr Einsatz mit Rettungswagen und Blaulicht in der Innenstadt Frankfurt, Hessen, Deutschland Fire brigade Use with Ambulance and Blue light in the Inner city Frankfurt Hesse Germany
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Essen. Eine Fußgängerin in Essen wird von einem Auto angefahren. Anstatt auf Polizei und Rettungswagen zu warten, entschuldigt sich die Frau zwar - haut dann aber einfach ab.

Autofahrerin übersieht Essenerin, fährt sie an und haut dann einfach ab

Am Montagmorgen überquerte die 44-jährige Fußgängerin die Ruhrallee an der grünen Ampel „Am Krausen Bäumchen“. Die Autofahrerin kam aus derselben Straße und bog nach links auf die Ruhrallee in Richtung A52 ab.

Beim Abbiegen übersah die Autofahrerin vermutlich die Frau. Die 44-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen. Das Auto prallte gegen ihre rechte Körperseite. Sie verletzte sich leicht und musste im Krankenhaus behandelt werden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Tengelmann geht drastischen Schritt – das bedeutet er für die Menschen im Ruhrgebiet

SEK stürmt Wohnung in Schwerte: Mordverdächtiger überträgt seine eigene Festnahme bei Facebook

Im Visier des Verfassungsschutzes: AfD wird zum Prüffall – aus diesem Grund

-------------------------------------

Doch nun das: Die Autofahrerin hielt kurz an und entschuldigte sich aus dem Auto heraus durch das heruntergelassene Fenster. Anschließend fuhr sie davon.

Die Frau entschuldigte sich und fuhr einfach davon

Sie war mit einem weißen Kleinwagen (Dreitürer) unterwegs, an der Seite des Fahrzeuges ist eine schwarze Schrift oder ein Muster angebracht. Die Fahrerin ist zirka 30 Jahre alt, trug eine Brille und hat rötliche Haare. Sie sprach akzentfreies Deutsch.

Die Polizei bittet die Fahrerin sich selbst zu melden oder sucht nach weiteren Zeugen, die das Unfallgeschehen oder die Fahrerin des Kleinwagens beobachtet haben.

Du hast etwas gesehen? Dann melde dich unter 0201/829-0. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN