Essen

Autofahrer (24) rast mit Absicht in Essener Bordell – das passiert jetzt mit ihm

Der Ford Mondeo krachte mit voller Wucht in den Glaserker des Bordells.
Der Ford Mondeo krachte mit voller Wucht in den Glaserker des Bordells.
Foto: Matthias Biesel / DER WESTEN
  • Ein Mann (24) raste mit seinem Auto in das Schaufenster eines Essener Bordells
  • Dabei wurde eine 67-Jährige Frau lebensgefährlich verletzt
  • Der 24-Jährige sitzt jetzt in Untersuchungshaft

Essen. Ungebremst und offenbar mit voller Absicht war ein Mann (24) am Dienstagmittag mit einem Ford Mondeo in das Schaufenster eines Bordells im Essener Westviertel gefahren.

Der 24-Jährige, der sich nach der Tat widerstandslos hat festnehmen lassen, wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Wie die Polizei mitteilte, ordnete der Richter Untersuchungshaft für den Autofahrer an.

+++So beschreibt eine Prostituierte das Horror-Szenario an der Stahlstraße+++

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Autofahrer (24) rast mit Absicht in Bordell – und verletzt Frau (67) schwer

Autofahrer (24) rast in Bordell – Prostituierte beschreibt Horror-Szenario: „Ihr Schrei war auf der ganzen Straße zu hören“

• Top-News des Tages:

Unwetter im Revier: Starkregen, Hagel und Sturmböen drohen schon wieder

Todesdrama am Bahnhof Gelsenkirchen-Zoo: Junge (13) wird von Güterzug erfasst und stirbt

-------------------------------------

Verletzte Frau nicht mehr auf der Intensivstation

Bei dem schweren Aufprall wurde eine Frau (67), die in dem Etablissement an der Stahlstraße arbeitet, lebensgefährlich verletzt.

Zum Glück ist die 67-Jährige aber auf dem Weg der Besserung. Sie konnte mittlerweile von der Intensivstation auf eine normale Station verlegt werden, teilte die Essener Polizei am Mittwoch mit.

Die Ermittlungen der Essener Polizei zu dem Fall dauern an.

 
 

EURE FAVORITEN