Ausweise für Sozialticket ab Mitte Oktober

Ab 1. November gilt das Sozialticket in Essen. Montage: Martin Möller
Ab 1. November gilt das Sozialticket in Essen. Montage: Martin Möller
Foto: WAZ

Essen..  Das neue Sozialticket soll in der Woche ab dem 17. Oktober herausgegeben werden. Ohne diesen Ausweis gibt es bei der Evag kein Sozialticket zum subventionierten Preis für 29,90 im Monat.

Das Stadt arbeitet darauf hin, in der Woche ab dem 17. Oktober die Berechtigungsausweise für das neue Sozialticket auszugeben, das im Nahverkehr ab 1. November gilt. Ohne diesen Ausweis gibt es bei der Evag kein Sozialticket zum subventionierten Preis für 29,90 im Monat. „Das wird knapp“, sagt Stadt-Sprecher Detlef Feige

Sozialhilfeempfänger bekommen ihren Ausweis beim Sozialamt, Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger beim Jobcenter. Sobald Empfänger über den Berechtigtenausweis verfügen, erhalten sie das Sozialticket im Evag-Kundencenter, an allen Ticket-Automaten sowie bei den Evag- Vertriebspartnern. Die Wertmarke, gilt zusammen mit dem Berechtigtenausweis und einem Lichtbildausweis als Fahrberechtigung in der Preisstufe A.

Abokunden, die über einen Berechtigtenausweis verfügen erhalten im Kundencenter das Sozialticket als Chipkarte (eTicket). Der monatliche Betrag von 29,90 Euro wird wie gewohnt vom Konto abgebucht. Auch hier gilt: Für die Fahrtberechtigung ist es notwendig, sowohl die Chipkarte als auch den Berechtigtenausweis und den Lichtbildausweis vorzulegen.

 
 

EURE FAVORITEN