Essen

Auseinandersetzung in Essener Spielhalle: Unbekannter Mann sticht auf 19-Jährigen ein

In der Nacht auf Mittwoch ist es zu einer Auseinandersetzung in einer Spielhalle gekommen.
In der Nacht auf Mittwoch ist es zu einer Auseinandersetzung in einer Spielhalle gekommen.
Foto: WTV-News

Essen. Ein Streit ist in einer Spielhalle in Essen ausgeartet. Ein 19-Jähriger wurde dabei leicht verletzt.

Zwei Brüder (19 und 24 Jahre alt) hielten sich in der Nacht zu Mittwoch in der Spielhalle auf der Steeler Straße auf, als gegen kurz nach Mitternacht vier unbekannte Männer auf die beiden zukamen.

Auseinandersetzung in Essener Spielhalle: Mann sticht auf 19-Jährigen ein

In ausländischer Sprache soll einer aus der Gruppe den 19-Jährigen angesprochen haben. Doch da er die Sprache nicht verstand, reagierte er nicht. Darauf folgte eine verbale Auseinandersetzung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Basler ätzt böse gegen Schalke 04: „So ein Scheiß!“

Nach CDU-Parteitag: Wird Kramp-Karrenbauer jetzt Kanzlerin?

• Top-News des Tages:

Terroranschlag in Straßburg: Das wissen wir über Chérif C. (29), den mutmaßlichen Attentäter

Mehr Polizei-Präsenz? So reagieren die Behörden in NRW auf den Terror in Straßburg

-------------------------------------

Doch dann ging eine der Personen auf den 19-Jährigen zu und stach zu. Vermutlich mit einem Messer. Genaueres konnte die Polizei aber noch nicht zur Tatwaffe sagen.

Leicht verletzt wurde der 19-Jährige ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Polizei sucht jetzt nach den flüchtigen Tatverdächtigen.

So werden die vier Tatverdächtigen beschrieben:

  • Sie sind zwischen 20 und 25 Jahre alt.
  • Die Männer waren etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß.
  • Sie sollen ein südländisches Aussehen haben und sprachen Deutsch mit Akzent.
  • Sie waren dunkel bekleidet.
  • Der Haupttäter trug eine schwarze Kapuze auf dem Kopf. Er hatte außerdem auffallend dichte Augenbrauen.

Hast du die Auseinandersetzung in der Essener Spielhalle mitbekommen und kannst Hinweise geben? Dann melde dich bei der Polizei unter 0201/820-0. (js)

 
 

EURE FAVORITEN