Auftakt am Schauspiel Essen

Zu sehen ist Stephanie Schönfeld in „Die Odyssee“ am 31. Januar und 6. Februar im Grillo-Theater sowie in „Die lächerliche Finsternis“ am 29. Januar und 1. Februar in der Casa.

Mit Regisseur Martin Schulze erarbeitet sie derzeit das Bürgerkriegsdrama „Verbrennungen“. Für die Premiere am 28. Februar Grillo-Theater gibt es noch Restkarten.

Eine Matinee zu „Verbrennungen“ ist am 8. Februar, 11.15 Uhr, im Café Central im Grillo-Theater geplant. Eintritt frei.

Karten unter: 81 22 200

Weitere interessante Artikel