„Auf Asche“ hat natürlich gewonnen

Das Amateur-Team stellt sich vor - mit Jason Munsch (r.) und Andre Bausch (3. v.r.). Foto: Arnold Rennemeyer
Das Amateur-Team stellt sich vor - mit Jason Munsch (r.) und Andre Bausch (3. v.r.). Foto: Arnold Rennemeyer
Foto: WAZ FotoPool

Altenessen..  Sorry, liebe Fußballfreunde. Uns ist immer noch schleierhaft, wie das passieren konnte. Unser Reporter an der Bäuminghausstraße muss sich im Tiefschlaf befunden haben, in jener ominösen 80. Minute. Was er für ein reguläres Tor der Rot-Weißen gehalten hat, war offensichtlich keines. Deshalb geht auch eine Entschuldigung an André Bausch, der vor dem Phantomtor zur Ecke geklärt hatte.

Keinesfalls wollten wir den Erfolg der besten Essener Amateur-Fußballer vom „Auf-Asche-Team“ schmälern. Der Verantwortliche verspricht, sich von einem echten Experten unterweisen zu lassen.

Klar, wir haben am gestrigen Morgen eine Menge E-Mails und Anrufe zu diesem Thema bekommen - aber alle waren sich einig: ob nun 2:2 oder 2:1 (was natürlich als Sieg schon eine Ecke besser ist) - die Amateure mit Jason Munsch und André Bausch vom SC Werden-Heidhausen waren einfach Spitzenklasse.

 
 

EURE FAVORITEN