Pfui! Herbststurm Sebastian beschert uns fiese Gewitter

Das Wetter wird in den kommenden Tagen ungemütlich.
Das Wetter wird in den kommenden Tagen ungemütlich.
Foto: imago/Roland Mühlanger

Von Irland verlagert sich am Mittwoch der erste Herbststurm zur Nordsee und bestimmt unser Wetter.

,,Der Mittwoch beginnt bereits mit dichten Wolken und zeitweisem Regen“, sagt Clemens Grohs von Wetterdienst Kachelmannwetter.

Der Regen zieht im Laufe des Vormittags nach Osten ab und dahinter stellt sich zunehmend stürmisches und wechselhaftes Wetter ein. Neben kurzen Auflockerungen ziehen ein paar teils kräftige Schauer durch. Vereinzelt sind auch Gewitter möglich.

Starke Windböen

,,Der Wind legt im Tagesverlauf zu und am Nachmittag ist dann verbreitet mit Böen zwischen 60 und 80 km/h zu rechnen. In exponierten höheren Lagen und beim Durchzug von Schauerzellen sind auch Böen bis oder um 90 km/h nicht ganz ausgeschlossen“, so Grohs.

Schon im Laufe des späten Nachmittags beginnt sich die Wetterlage langsam zu beruhigen und der Wind lässt ebenfalls nach. Abends ist nur mehr vereinzelt mit Sturmböen bis 75 km/h zu rechnen. Die Temperaturen steigen auf herbstliche 13 bis 18 Grad.

,,In den kommenden Tagen geht es mit der wechselhaften Wetterlage weiter, wie beim 5 Tage Trend für Essen zu erkennen ist“, sagt Grohs. Ein stabiles Hochdruckgebiet mit über 20 Grad und viel Sonnenschein ist derzeit nicht in Sicht.

EURE FAVORITEN