Essen

Achtung, Kaltfront mit Gewittern und Starkregen im Anmarsch aufs Ruhrgebiet

Ab Dienstagnachmittag soll es starke Gewitter in NRW geben. (Symbolbild)
Ab Dienstagnachmittag soll es starke Gewitter in NRW geben. (Symbolbild)
Foto: dpa
  • Am Dienstag erreicht uns eine Kaltfront
  • Es ziehen teils kräftige Schauer und Gewitter auf

Essen. Am Dienstag geht das Sommer-Aprilwetter weiter. Nach dem kalten Wochenende musst du dich wieder auf Schauer einstellen.

Vormittags ziehen zunächst nur einige Wolken durch und es wird schnell warm. „Es geht rauf auf 24 bis 28 Grad und wird zunehmend schwül“, sagt Fabian Ruhnau von Kachelmannwetter.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Video: Kurioses Wetter-Phänomen jagt Strandtouristen Schrecken ein

-------------------------------------

Hagel, Starkregen, Sturmböen

Ab mittags soll dann die Gewittergefahr immer weiter ansteigen. „Örtlich kann es zu Starkregen, Hagel und Sturmböen kommen, besonders am Nachmittag und Abend“, warnt Ruhnau.

In der Nacht zum Mittwoch beruhigt sich das Wetter dann wieder und der Himmel klart auf.

Es wird auch nach Dienstag nicht viel besser

Am Mittwoch selber erwartet uns dann eine Mischung aus Wolken und immer mehr Sonnenschein am Nachmittag, es soll verbreitet trocken bleiben.

Es wird nicht mehr schwül und die Höchstwerte liegen noch bei recht warmen 21 bis örtlich 24 Grad am Rhein.

Schlechte Nachrichten: Am Donnerstag soll aber schon das nächste Tief folgen und neuen Regen bringen.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

(mto)

EURE FAVORITEN