Aldi Nord bietet neuen Service für Kunden an – hast du ihn schon gesehen?

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Aldi Nord setzt auf Nachhaltigkeit! Auch die Discounter-Kette will mehr für die Umwelt tun und bietet daher einen neuen Service am Backwaren-Regal an.

Vielleicht hast du ihn bei deinem letzten Aldi-Einkauf ja bereits gesehen. Er soll in den Filialen von Aldi Nord bereits seit dem 12. April angeboten werden.

Aldi Nord will weniger Einweg-Beutel für die Kunden

Obst und Gemüse? Kommt in den Plastikbeutel. Frisches Brot und Gebäck? Ab in die Einweg-Tüte. Bei einem Einkauf bei Aldi, Lidl und Co. kommt schon ganz schön viel Müll herum, der eigentlich vermeidbar ist.

------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

---------------

Zugegeben kann man beim Einkaufen auch einfach auf die zusätzlichen Tüten verzichten. Die Alternative wären dann aber, dass Brötchen und Gepäck lose im Einkauf herumpurzeln. Keine unbedingt hygienische Vorstellung.

Aldi: Bio-Baumwollbeutel für die Backwaren

Um dennoch den Verpackungsmüll in seinen Läden zu reduzieren, hat sich Aldi jetzt einen besonderen Service am Backregal ausgedacht. Neben den bisherigen Papiertüten werden seit dem 12. April auch Mehrwegbeutel angeboten.

>>>Aldi, Lidl und Co.: Änderung für Kunden! Sie könnte nicht jedem gefallen<<<

Der Beutel aus Bio-Baumwolle soll einmalig 99 Cent kosten und kann dann bei jedem Einkauf benutzt werden. Laut einer Mitteilung von Aldi sei er waschmaschinenfest. Damit die Kassierer an der Kasse auch sehen, was du überhaupt eingekauft hast, hat der Beutel zudem ein Sichtfenster aus recyceltem Polyester.

Aldi möchte Kunden zum nachhaltigeren Einkaufen animieren

„Mit unserem neuen Mehrwegbrotbeutel möchten wir unseren Kunden ein nachhaltigeres Einkaufserlebnis ermöglichen und einen Anreiz für eine bewusste Kaufentscheidung schaffen“, sagt Tobias Heinbocke, Manager bei Aldi Nord. Nach und nach soll es den Mehrwegbeutel in allen 2200 Filialen von Aldi Nord geben.

--------------------

Mehr Aldi-Themen:

Aldi: Discounter erhält Auszeichnung – doch die hat einen großen Haken

Aldi: Ist DIESE Idee geklaut? Neues Produkt im Regal sorgt für schwere Vorwürfe

Aldi in Großbritannien: Kleines Mädchen fängt mitten im Laden an zu weinen – unfassbar, wie ein Mitarbeiter reagiert

---------------------

Dabei ist der Brotbeutel aus Baumwolle nicht die erste Aktion, mit der Aldi Nord seine Kunden dazu bewegen will, zunehmend auf Einwegverpackungen zu verzichten. 2019 wurden in der Obst- und Gemüseabteilung bereits Knotenbeutel und Mehrwegnetze eingeführt.

Auch bei Aldi Süd gibt es die nachhaltigen Beutel schon seit einiger Zeit. (kk)