Aldi in Essen: Frau kauft Pfanne – als sie damit kocht, traut sie ihren Augen kaum

Eine Frau hat bei Aldi in Essen eine neue Pfanne gekauft – beim Kochen erlebte sie dann eine unangenehme Überraschung.
Eine Frau hat bei Aldi in Essen eine neue Pfanne gekauft – beim Kochen erlebte sie dann eine unangenehme Überraschung.
Foto: imago stock&people; Montage DER WESTEN

Beim Discount-Riese Aldi gibt es immer wieder vorteilhafte Angebote, auf die sich die Kunden begeistert stürzen.

Eine Aldi-Kundin in Essen war allerdings nach der Benutzung ihrer neuen Aldi-Pfanne aus dem Prospekt schockiert und verwirrt.

Aldi in Essen: Kundin kauft Pfanne im Angebot – zu Hause der Schock

Die Frau kaufte in der vergangenen Woche eine Aluminium-Pfanne bei Aldi Nord in Essen.

Als sie die Angebots-Pfanne dann zu Hause zum Kochen ausprobierte, traf sie erstmal der Schlag.

----------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

----------------------

Denn auf der Herdplatte zeichnete sich plötzlich der komplette Boden der Alu-Pfanne ab.

Auf Facebook teilt die Aldi-Kundin ihre Erfahrung, schreibt: „Nach Benutzung sah der Herd so aus: Der ganzen Pfannenboden abgemalt. Haben Mühe gehabt, es wieder sauber zu bekommen.“

+++ Edeka: Kunden sehen DIESE Schilder in Filiale – und sind außer sich vor Wut +++

Aldi in Essen: „Das haben wir noch nie gehabt“

„Das habe wir noch bei keiner Pfanne gehabt“, schreibt sie weiter. Am nächsten Tag hat sie die Pfanne umgetauscht und den Grund für das Dilemma herausgefunden.

Offenbar vertragen sich Aluminium-Pfannen nicht gut mit Induktionsherden – ein Kunde kann die Erfahrung mit der Aldi-Pfanne bestätigen, kommentiert: „Wir hatten eine Pfanne von Aldi Süd sowie drei Töpfe. Ich finde, dass die Produkte für Induktionskochfelder nicht so viel taugen. Der Boden ist schlecht verarbeitet und hat unser Kochfeld ziemlich zerkratzt.“

----------------------------

Mehr News zu Aldi:

--------------------------------

Andere Aldi-Kunden sind aber auch zufrieden mit ihrer Pfanne, hatten keine Probleme nach der Benutzung – geben aber auch den Tipp, grundsätzlich etwas zwischen die Pfanne und das Kochfeld (zum Beispiel Backpapier) zu legen. (kv)

 
 

EURE FAVORITEN