Essen

A40: Schwerer Unfall in Essen – junger Fahrer (25) verliert die Kontrolle über seinen Mercedes

Schwerer Unfall auf der A40 in der Nacht. Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über seinen Mercedes.
Schwerer Unfall auf der A40 in der Nacht. Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über seinen Mercedes.
Foto: WTV News

Essen. Schwerer Unfall auf der A40 in Essen!

Am späten Montagabend ist es zu einem Autounfall auf der A40 in Essen gekommen, bei dem ein Mercedes-Fahrer verletzt wurde.

A40 in Essen: Fahrzeug schleudert aus der Kurve

Gegen 23.15 Uhr erhielt die Feuerwehr Essen den Notruf zu einem schweren Autounfall auf der A40. In Fahrtrichtung Dortmund war ein 25-Jähriger mit seinem Mercedes kurz hinter der Auffahrt Essen-Kray aus einer Linkskurve geschleudert worden.

Er kam links von der Fahrbahn ab, schleuderte mit seinem Fahrzeug rechts gegen eine Betonschutzwand, drehte sich und kam schließlich auf der Straßenmitte zum Stehen.

--------------------------

Mehr News:

Karneval in NRW/Köln: Frau (20) aus Dortmund von Straßenbahn getötet ++ Corona-Fall an Rosenmontag

Bochum: 18-Jähriger feiert im Bermuda-Dreieck – zuhause sollte er nicht ankommen

Moers (NRW): Mutter stirbt nach illegalem Rennen – jetzt kommt raus, dass der Raser...

Düsseldorf: Dutzend Autos brennen am Abend – Polizei steht vor einem Rätsel

--------------------------

Dabei wurde der 25-Jährige leicht verletzt. Einsatzkräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, das er auf eigene Verantwortung aber noch am Abend verließ. Sein Sportwagen wurde bei dem Unfall stark beschädigt.

Hatte Fahrer Drogen oder Alkohol konsumiert?

Der Fahrer hatte auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Allerdings könnte es noch einen weiteren Grund für das Unglück gegeben haben. Ein erster Drogentest fiel nämlich positiv aus, wonach der Mann offenbar Betäubungsmittel eingenommen hatte. Ihm wurde deshalb auch eine Blutprobe entnommen, deren Ergebnisse die Polizei noch abwartet.

Aufgrund von Bergungsarbeiten war die A40 für etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Dortmund voll gesperrt.

 
 

EURE FAVORITEN