Essen

Stau-Montag in NRW: Schon über 260 Kilometer Autobahn dicht - A1 und A40 besonders voll

Ein vertrautes Bild auf den NRW-Autobahnen.
Ein vertrautes Bild auf den NRW-Autobahnen.
Foto: dpa/Archivbild

Essen. Montagmorgen und die Autobahn ist dicht. Bereits um 8:00 Uhr stehst du auf 262 Kilometern.

Wir sagen dir, wo es besonders voll ist.

Traditionell ist die A40 dicht, das ist auch am Montag so. In Richtung Essen stockt der Verkehr zwischen Dortmund-Dorstfeld und Bochum Werne auf sechs Kilometern. Du brauchst etwa 20 Minuten länger.

Weiter auf der A40 in Richtung Duisburg: Da stockt der Verkehr zwischen Dreieck Bochum-West und Essen-Frillendorf auf fünf Kilometern. Hier verlierst du etwa zehn Minuten.

-----------------------------------

• Mehr Themen:

Mitten in Essen: Bewaffnerter Mann mit „gelber Gesichtsfarbe“ überfällt Geschäft und flüchtet auf kuriose Weise

Mann (32) am Essener Hauptbahnhof mit 2,8 Promille festgenommen - vor der Polizeiwache rastet er plötzlich völlig aus

• Top-News des Tages:

Horror in Wuppertal! Gelsenkirchener (23) entreißt fremdes Kind (5) den Eltern und springt mit ihm vor einfahrenden Zug

Kawoooom! Was du in Duisburg-Meiderich gehört hast, war ein Blitzeinschlag der höchsten Kategorie

-------------------------------------

Ebenfalls auf fünf Kilometern stockt der Verkehr zwischen Mülheim-Winkhausen und Mülheim - 20 Minuten mehr im Auto.

In die andere Richtung: Zwischen Moers und der Rheinbrücke Neuenkamp staut es sich auf vier, zwischen Mülheim-Winkhausen und Essen-Zentrum auf fünf Kilometern.

Richtig voll ist es auch auf der A1.

In Richtung Köln, zwischen dem Westhofener Kreuz und Volmarstein stockt es auf acht Kilometern. Bist du da durch, wartet der nächste Stau zwischen Burscheid und dem Kreuz Leverkusen-West auf dich. Nach einem Unfall gibt es hier zehn Kilometer Stau. Du verlierst mehr als 45 Minuten.

Auf der Gegenfahrbahn stockt es zwischen dem Kreuz Köln-West und der Leverkusener Brücke auf 15 Kilometern. Hier dauert es etwa eine halbe Stunde länger.

Und zwischen dem Kreuz Leverkusen und Wermelskirchen ist nach einem Unfall nur ein Fahrstreifen frei: Sieben Kilometer Stau und 30 Minuten Zeitverlust. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN