16- und 18-Jährige in Essen durch Messerstiche verletzt

Am Samstagabend wurde die Polizei zur Altenessener Straße gerufen, wo es zu einem Angriff mit Messer und einem Auflauf von teilweise aggressiven Schaulustigen gekommen war.
Am Samstagabend wurde die Polizei zur Altenessener Straße gerufen, wo es zu einem Angriff mit Messer und einem Auflauf von teilweise aggressiven Schaulustigen gekommen war.
Foto: WAZ
Erst stritten sie mit Worten, dann wurden die Beteiligten handgreiflich: Beim Streit auf der Altenessener Straße zückte ein Angehöriger des Angreifers plötzlich ein Messer. Die Polizei musste den Tatort zeitweise absperren, da sich zahlreiche zum Teil aggressive Schaulustige versammelt hatten.

Essen. Zwei 16 und 18 Jahre junge Männer erlitten am Samstagabend (2. August) Verletzungen durch Messerstiche.

Gegen 22.40 Uhr waren zwei Personen auf der Altenessener Straße nahe des Viehofer Platzes in Streit geraten, meldet die Polizei. Als der eine im Verlauf der zunächst verbalen, später handgreiflichen Auseinandersetzung ein Messer zog und in Richtung seines Kontrahenten (16) stach, mischte sich ein Angehöriger (18) des Angreifers ein, um die beiden zu trennen. Während der 18-Jährige durch die Waffe am Oberkörper verletzt und zur stationären Behandlung in eine Klink gefahren wurde, trug der 16-Jährige eine Verletzung am Arm davon.

Nach dem flüchtigen Täter fahndet die Polizei. Aufgrund einer Vielzahl von teilweise aggressiven Schaulustigen mussten zahlreiche Polizisten zur Absperrung des Tatortes alarmiert werden.