Essen

10.000 Lehrer sollen in ganz NRW streiken - fällt der Unterricht heute aus?

Lehrer streiken für mehr Geld.
Lehrer streiken für mehr Geld.
Foto: dpa

Essen. Im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder sollen am Mittwoch die angestellten Lehrer in Nordrhein-Westfalen die Arbeit niederlegen.

Die Lehrergewerkschaft GEW hat ihre etwa 10.000 tarifbeschäftigten Mitglieder zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. In Düsseldorf, Köln, Dortmund, Bielefeld und Münster sind Kundgebungen geplant.

„Arbeitgeber müssen sich bewegen“

„Die Arbeitgeber müssen sich bewegen“, fordert die GEW-Landesvorsitzende Dorothea Schäfer.

Die Forderung der Gewerkschaften in der Tarifrunde für die rund eine Million Angestellten der Länder hat ein Gesamtvolumen von sechs Prozent.

Die Arbeitgeber halten das für viel zu hoch.

Auch in Niedersachen und Mecklenburg-Vorpommern wird gestreikt.

Laut den Bezirksregierungen werde im falle eines Streiks aber nur wenig Unterricht ausfallen. Denn verbeamtete Lehrer dürfen nicht an den Streiks teilnehmen.

(fb/dpa)

Weitere Themen:

Lehrer nahm 100.000 Euro aus Schulkasse – Strafe verhängt

Großeinsatz nach Reizgas-Attacke in Realschul-Foyer - 28 Verletzte im Krankenhaus

Wirbel um Holocaust-Gedenkaktion an Gelsenkirchener Schule: Weitere Schüler melden sich zu Wort

 
 

EURE FAVORITEN