Vierjähriges Kind stirbt bei Schulbus-Unfall in Gevelsberg

Bei einem Busunglück in Gevelsberg starb ein vierjähriger Junge.
Bei einem Busunglück in Gevelsberg starb ein vierjähriger Junge.
Foto: Ralf Sichelschmidt
Kein schöner Montag für die Bevölkerung von Gevelsberg. Ein vierjähriger Junge ist von einem mit vielen Kindern besetzen Schulbus überrollt worden und verstarb noch an der Unfallstelle. Notfallseelsorger sind im Einsatz.

Gevelsberg.. Tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang am Montagmorgen in Gevelsberg. Ein mit vielen Kindern besetzter Schulbus war um 7.35 Uhr auf dem Weg zum Schulzentrum West. "Auf der Mittelstraße war der Busfahrer rechts auf die Haßlinghauser Straße eingebogen, als er im Rückspiegel ein lebloses Kind auf der Fahrbahn liegen sah", sagte Polizei-Pressesprecher Trust zur WAZ-Mediengruppe.

Bei dem Kind handelt es sich um einen vierjährigen türkischen Jungen, der mit seiner Mutter auf dem Weg zum Kindergarten war. "Das Kind wurde komplett vom hinteren Reifen des Schulbusses überrollt", sagte Polizeisprecher Trust. Der Junge erlitt bei dem Unfall schwerste Verletzungen und sei - so der Polizeisprecher - nach dem Unfall "ziemlich schnell" gestorben.

Der genau Unfallhergang muss noch aufgeklärt werden. Sachverständige sind vor Ort.

Besonders tragisch war, dass sowohl die Mutter, als auch die vielen im Schulbus befindlichen Kinder den Unfall aus nächster Nähe miterlebt haben. Angehörige und Schulkinder werden von Notfallseelsorgern betreut.

EURE FAVORITEN