TSC Schwelm feiert zwei neue Tauchlehrer

Mit einem Empfangskomitee holte der Tauch-Sport Club Schwelm seine frischgebackenen neuen Tauchlehrer vom Flughafen ab.
Mit einem Empfangskomitee holte der Tauch-Sport Club Schwelm seine frischgebackenen neuen Tauchlehrer vom Flughafen ab.
Foto: Privat

Schwelm..  Einen großartigen Empfang bereiteten die Mitglieder des Tauchsportclubs Schwelm 1966 e.V. (TSC) ihren frischgebackenen Tauchlehrern (TL) Reiner „Ruepel“ Lehmann und Jost Bracklo. Unter großem Beifall wurden die erfolgreichen Absolventen von ihren Vereinsmitgliedern am Flughafen in Weeze abgeholt.

Zehn Tage Costa Brava

Bereits im Februar dieses Jahres hatten Lehmann und Bracklo nach mehrmonatiger Vorbereitung die Theorieprüfung erfolgreich abgeschlossen. Zur zehntägigen Praxisprüfung ging es an die Costa Brava nach Rosas. Unter der Leitung des Tauchsportverbandes NRW wurden die Kandidaten hier ständig wechselnden Anforderungen unter Wasser ausgesetzt. Zweimal täglich ging es mit dem Tauchboot hinaus, wo anspruchsvolle Tauchgänge unter hohen physischen wie psychischen Belastungen zu absolvieren waren.

TSC-Ausbildungsleiter Alexander Rücker zeigte sich beeindruckt von den Leistungen „seiner“ beiden neuen TL und unterstrich die Bedeutung dieses Zuwachses: „In Zeiten, wo viele Vereine mit rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen haben, hat sich unser Konzept zur Intensivierung der Tauchausbildung als zielführend erwiesen. Mit einem vielschichtig strukturierten Ausbilderteam sind wir in der Lage, unsere Fähigkeiten weiter auszufächern und sowohl unsere Mitglieder als auch Tauchsportinteressierte umfassend und kompetent auf ihrem Weg in den Tauchsport zu begleiten.“

Der TSC Schwelm verstärkt sein Ausbilder-Team damit auf jetzt zwölf Tauchlehrer. Zusammen mit drei weiteren DOSB Trainer C / TL-Assistenten stehen dem Verein damit 15 Tauchausbilder zur Verfügung. Mit 19 Jahren ist Jost Bracklo der zur Zeit jüngste Tauchlehrer in NRW. Der Tauchsportclub Schwelm ist mittlerweile der größte Tauchsportverein im Ennepe-Ruhr-Kreis und zählte im vergangenem Jahr 168 Mitglieder. Tendenz steigend.

Die Erfolgsgeschichte des TSC Schwelm kann all den Vereinen im EN-Kreis Mut machen, die - wie der bundesweite Trend bestätigt - mit rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen haben. Tenor: Ein Verein, der in seine Ausbilder investiert, schafft Perspektiven für die Zukunft.

EURE FAVORITEN