Symbolischer Spatenstich im März

Der Verkauf der Grundstücke läuft gut. Am 1. oder 2. März soll voraussichtlich der erste symbolische Spartenstich mit Bürgermeister Jochen Stobbe erfolgen.
Der Verkauf der Grundstücke läuft gut. Am 1. oder 2. März soll voraussichtlich der erste symbolische Spartenstich mit Bürgermeister Jochen Stobbe erfolgen.
Foto: WP

Schwelm..  Gut Lachen hatten die Herren, die am Donnerstag im Konferenzraum Parlament der Stadtsparkasse zusammenkamen. Der Grund ist die erfolgreiche Vermarktung des neuen Wohngebiets Winterberg.

Acht der insgesamt 66 Grundstücke sind verkauft, für 34 weitere haben sich potenzielle Käufer für je 1000 Euro pro Grundstück vormerken lassen. Das ist auch der Grund, weshalb S-Projekt von der ursprünglichen Absicht, das Wohngebiet in vier Bauabschnitten zu erschließen, Abstand genommen hat.

Ende Mai kann Hausbau beginnen

Die Rodungsarbeiten auf der 84 000 qm großen Fläche beginnen in der nächsten Woche und müssen bis zum 28. Februar abgeschlossen sein.

Voraussichtlich am 1. oder 2. März soll Bürgermeister Jochen Stobbe den symbolischen ersten Spatenstich vollziehen. S-Projekt Geschäftsführer Frieder Altrogge rechnet damit, dass Ende Mai die ersten Bauherren mit den Arbeiten an ihrem neuen Eigenheim beginnen können. „Wir gehen davon aus, dass alle Baustraßen und die Stadtentwässerungsanlagen einschließlich Regenrückhaltebecken bis Ende September 2014 fertig gestellt sein werden“, so Altrogge. Die Firma Marsch aus Dortmund hat den Zuschlag für die Erschließungsarbeiten erhalten.

„Wir freuen uns, dass die Erschließung des Wohngebietes auf großes Interesse in Schwelm und Umgebung stößt“, so Lothar Feldmann, ebenfalls Geschäftsführer von S-Projekt. „Zurzeit beabsichtigen elf Familien, Schwelm als ihren neuen Wohnsitz zu wählen.“ Die restlichen Interessenten kommen aus der Kreisstadt.

Überwiegend freistehende Einfamilienhäuser und zwei Mehrfamilienhäuser werden in dem Neubaugebiet entstehen. Die Grundstücke kosten zwischen 200 und 230 Euro pro Quadratmeter, sind zwischen 404 und 650 qm groß und werden über die LBS vertrieben. Das gesamte Neubaugebiet soll kinderfreundlich werden und ist als „Verkehrsberuhigter Bereich“ mit 47 öffentlichen Stellplätzen für Pkw geplant.

„Wir haben einen Kunden, der will im Mai mit dem Bauen beginnen und Ende Oktober einziehen“, ist Karl-Heinz Jung von der LBS zuversichtlich, das noch in diesem Jahr die ersten Eigentümer in das neue Wohngebiet in Schwelm einziehen werden.

 
 

EURE FAVORITEN