Stadt öffnet Abenteuerspielplatz in den Ferien

Fleißige Zimmerleute gefragt: Auf dem Abenteuerspielplatz hinter der Albert-Schweitzer-Schule in Oberbauer kann im Sommer wieder gewerkelt werden.
Fleißige Zimmerleute gefragt: Auf dem Abenteuerspielplatz hinter der Albert-Schweitzer-Schule in Oberbauer kann im Sommer wieder gewerkelt werden.
Foto: WR
Der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Ennepetal öffnet in den Sommerferien wieder den Abenteuerspielplatz auf dem Gelände der Albert-Schweitzer-Schule, Siegerlandstraße 12, in Oberbauer.

Ennepetal.. Alle Kinder zwischen acht und 14 Jahren können vom 29. Juni bis zum 17. Juli unter dem Motto „Gestrandet in der Südsee“ sägen, hämmern und viel erleben.

Frühbetreuung wird angeboten

Für berufstätige Eltern wird in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund Ennepetal und der OGGS wieder eine Frühbetreuung angeboten. Die Betreuung beginnt um 7.30 Uhr und dauert bis zum Beginn des Abenteuerspielplatzes um 10 Uhr. Der Tag startet mit einem gemeinsamen Frühstück und anschließend werden verschiedene kreative und erlebnisreiche Aktionen angeboten. Die Frühbetreuung ist nur in Verbindung mit dem Abenteuerspielplatz möglich.

Für alle sechs- bis siebenjährigen Kinder hält der Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Ennepetal im gleichen Zeitraum das Betreuungsangebot Abenteuerstrolche bereit. Die Abenteuerstrolche treffen sich ebenfalls vom 29. Juni bis zum 17. Juli auch unter dem Motto „Gestrandet in der Südsee“, dieses Mal in der Grundschule Altenvoerde, Fettweide 6. Dort wird gespielt, gebastelt, die Umgebung erkundet, kleinere Ausflüge gemacht und viel erlebt. Auch hier wird eine Frühbetreuung ab 7.30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück angeboten.

Beide Angebote finden jeweils montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr statt. Zur Mittagszeit bekommen die Kinder ein warmes Mittagessen und den ganzen Tag über Getränke. Der Teilnahmebeitrag liegt bei jeweils 25 Euro pro Woche. Wer alle drei Wochen buchen möchte (die sogenannte Maxikarte), zahlt insgesamt nur 60 Euro. Die Frühbetreuung kostet zusätzlich pro Woche zehn Euro.

Die Anmeldeformulare im Flyer findet man im Internet unter www.ennepetal.de in der Sparte Kinder und Jugend oder auf der Facebook-Seite „Städtische Kinder- und Jugendtreffs“ oder in Papierform im Rathaus, in den Schulen und den städtischen Jugendeinrichtungen. Die Teilnehmerzahl für die Angebote ist begrenzt.

Anmeldung ab kommendem Montag

Bei der Anmeldung muss das entsprechende Anmeldeformular (befindet sich im Flyer) unterschrieben eingereicht werden und der volle Betrag in bar bezahlt werden. Die Anmeldung kann ab dem kommenden Montag, 20. April, im Rathaus, Bismarckstraße 21, Zimmer 228, montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und im Mehrgenerationenhaus im Haus Ennepetal, Gasstraße 10, dienstags bis freitags von 17 bis 20 Uhr vorgenommen werden.

Die beiden Ferienfreizeiten, die der Fachbereich Jugend und Soziales ebenfalls in den Sommerferien anbietet, sind bereits ausgebucht.

EURE FAVORITEN