Nun doch eine Gegendemo angemeldet

Schwelm/Ennepe-Ruhr..  Nun ist also doch eine Gegendemonstration angemeldet. Die Initiative „Ennepe-Ruhr stellt sich quer“ (ENSSQ) lädt zu einer Kundgebung unter dem Motto „Der Kreis ist bunt“ ein, um ein Zeichen gegen den Aufmarsch von Pro NRW in Schwelm zu setzen. Die Kundgebung wurde für Sonntag, 11. Oktober, um 12 Uhr angemeldet. ENSSQ hat sich zusammengefunden, um zunächst Gegenaktionen gegen die Pro-NRW-Demo zu organisieren. Darüber hinaus möchte sich die Initiative kreisweit vernetzen, um bei eventuellen weiteren Aktionen rechtsextremer Gruppierungen Protest organisieren zu können.

Start um 12 Uhr neben dem Parkhotel

„Von Seiten der im Schwelmer Rat vertretenen Parteien (bis auf die Linke) wird die Meinung vertreten, es sei das Beste, die Rechtsextremen weitgehend zu ignorieren, und es wird lediglich dazu aufgerufen, das Friedensfest der islamischen Gemeinde zu besuchen“, schreibt die Initiative, die sich dem Aufruf, das Fest zu besuchen, ausdrücklich anschließt, das Ignorieren der Pro NRW-Demo jedoch „für einen falschen Weg“ hält. Rechtsextremisten seien kein Phänomen, das verschwinde, wenn man es ausblende. Die türkisch-islamische Gemeinde hatte selbst allerdings darum gebeten, an keinen Gegendemonstrationen teilzunehmen.

Die Kundgebung soll um 12 Uhr oberhalb des Bahnhofsparks an der Ecke Herzogstraße/Schulstraße direkt neben dem Parkhotel beginnen.

 
 

EURE FAVORITEN