Neuer Präsident leitet Clubjahr ein

Wuppertal..  Einen Einstand nach Maß hatte Erich Giese, Vorstand der Technischen Akademie Wuppertal, beim Jahresauftakt des Marketing-Clubs Bergisch Land in der Historischen Stadthalle. Erst wurde er im offiziellen Teil einstimmig zum neuen Clubpräsidenten gewählt und schon wenig später konnte er „vor vollem Haus“ den Gastredner Frank Roebers von der Firma „Synaxon“ begrüßen, der mit seinem Vortrag zu „Management 2.0“ die Zuhörer begeisterte.

Für seine erste Amtszeit hat sich Erich Giese einiges vorgenommen: „Wir wollen das hohe Niveau der Fachvorträge beibehalten und dabei vor allem auch Zukunftsthemen des Marketings besetzen.“ Einen Schwerpunkt will Giese auf die Gewinnung neuer Mitglieder legen: „Jünger, weiblicher und regionaler“ – so lautet die Maxime, die Giese angesichts der Mitgliederstruktur vorgibt. Gerade beim Marketingnachwuchs, bei weiblichen Führungskräften sowie in Solingen und Remscheid gebe es noch Wachstumspotenzial. Darüber hinaus freut sich Erich Giese, dass sein erstes Präsidentenjahr mit dem 35-jährigen Geburtstag zusammen fällt: „Das werden wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern gebührend feiern.“

Neben der Neuwahl des Präsidenten standen auch Vorstands- und Beiratswahlen auf der Agenda. Silke Asbeck (Programm), Norbert Brenken (Finanzen), Stefan Heinz (Marketing), Bettina Hoppmann (Mitglieder), Dr. Andreas Kletzander (Geschäftsführung) und Prof. Dr. Tobias Langner (Wissenschaft, Forschung, Lehre) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt

Der Marketing-Club Bergisch Land wurde 1978 in Wuppertal gegründet. Innerhalb kurzer Zeit hat er sich zu einem wichtigen Forum zum branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch für Fach- und Führungskräfte des Bergischen Landes und der Region entwickelt. Im Mittelpunkt steht der Erfahrungsaustausch mit Vorträgen und Fachdiskussionen auf Clubveranstaltungen sowie die praxisorientierte Weiterbildung in Marketing- und Managementfragen.

Zahlreiche, auch über die Grenzen Wuppertals hinaus bekannte Unternehmen wie EDE, Erfurt & Sohn KG, das Golfhotel Vesper und sogar die Fernuniversität Hagen zählen zu den Mitgliedern des Marketing-Clubs Bergisch Land – auch wenn sich der Verein die Betreuung der Städte Wuppertal, Solingen und Remscheid auf die Fahne geschrieben hat. Das erfolgreiche Wirken des Marketing-Clubs sei vor allem, so der Berufsverband, dem heutigen Ehrenpräsidenten Vok Dahms zu verdanken. Er habe die „Verjüngung“ des Clubs auf den Weg gebracht, indem Vok Dahms den Juniorenkreis für Unternehmer bis 35 Jahre gründete. Während seiner sechsjährigen Amtszeit als Clubpräsident habe er sich zudem dafür eingesetzt, die strategische Rolle des Marketings in den Unternehmen zu stärken und seinen Verband „auf Augenhöhe mit den großen Clubs an Rhein und Ruhr“ zu bringen.

 
 

EURE FAVORITEN