Mörder könnte wegen Haftcreme erneut in Knast wandern

Foto: Volker Speckenwirth

Gevelsberg..  Mittlerweile ist der ehemalige Gevelsberger 61 Jahre alt. Über die Hälfte seines Lebens hat er hinter Gittern verbracht. Am 1. September 1975 wurde der heutige Hagener wegen Mordes zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Nach 35 Jahren Gefängnis in der JVA Bochum wurde er auf Bewährung entlassen. Nichts dürfe er sich zu Schulden kommen lassen, hieß es. Doch nun stand er wieder vor Gericht, diesmal vorm Schwelmer Strafrichter. Diesmal konnte lebenslang tatsächlich lebenslang heißen.

Der Vorwurf ist eigentlich eine Lappalie, doch für den 61-Jährigen, der unter gesetzlicher Betreuung steht, geht es erneut um seine Freiheit. Im Januar vergangen Jahres wurde er im Gevelsberger „Kaufland“ beim Diebstahl erwischt. Die Beute: Zahn-Haftcreme für 2,15 Euro. Aber es handelte sich inzwischen um den dritten Diebstahl während seiner Bewährungszeit.

Richter will mehr Aufklärung

Zunächst ergriff seine Verteidigerin Sandra Drews das Wort: „Mein Mandant war 35 Jahre lang fremd bestimmt. Er findet sich nicht wirklich in der realen Welt zurecht und ist oft überfordert. Daher entstand auch ein gewisses Alkoholproblem. Auch bekommt er eine Art Tunnelblick, wenn er zu viele Menschen auf einem Haufen sieht.“

Der Angeklagte selbst ergänzte: „Ich kannte von früher nur kleine Läden, nicht solche Einkaufszentren. Am Tattag war ich mit meiner Ex-Freundin zum Einkaufen unterwegs. Sie erinnerte mich an die Haftcreme. Ich habe die Packung einfach in die Jackentasche gesteckt und an der Kasse darin vergessen. Alles andere haben wir doch schließlich bezahlt.“

Bislang waren keine Zeugen zum Gerichtstermin geladen. Der Ladendetektiv hatte in der Anzeige vermerkt, die Haftcreme habe der Beschuldigte „im Jackenärmel versteckt“. Das wäre ein deutlich anderes Tatgeschehen als von dem Man geschildert. Strafrichter Bastian Cardue vertagte daraufhin die Verhandlung. Es müsse deutliche Aufklärung in diesem prekären Fall her. Schließlich geht es ja um den Widerruf der Reststrafe eines lebenslangen Gefängnisaufenthalts.

EURE FAVORITEN