Mein Auto ist morgens ein Zebra

Krrrrr, krrrr, krrrr......


Seit zwei Tagen ist wieder Kratzen angesagt. Und das, obwohl ich erst morgens um 9 zur Arbeit aufbreche. Das Wort Aufbrechen ist angesichts zugefrorener Autotüren übrigens durchaus angebracht.


Ärgerlich ist, dass mein Eiskratzer seinen Geist aufgegeben hat bzw. nicht mehr ganz der alte ist. Das gute Stück lag den Sommer über im Türfach neben dem Beifahrersitz und fand wohl die Hitze im Fahrzeuginnern zum Biegen und Brechen. Jedenfalls hat der Schaber jetzt mittig, links und wohl auch rechts einen leichten Knick, was dazu führt, dass der Eiskratzer nicht mehr die Scheiben frei macht, sondern ein komisches Muster in den frostigen Beschlag reinkratzt. Ich sag es mal so: Meine Scheiben sehen dann aus, wie ein Zebra von der Seite.


Gerne würde ich mein rollendes Zebra mal über Schwelms Straßen chauffieren. Die Blicke der Menschen wären mir sicher. Da ich mit Zebramuster auf der Windschutzscheibe aber selbst keinen Durchblick habe, bleibt mir nichts anderes übrig, als morgens mehrmals mit dem Eiskratzer über die Scheiben zu gehen.


Jetzt steh’ ich zwar morgens fünf Minuten länger in der Kälte. Von dem guten Stück trennen werde ich mich aber auch nicht. Schließlich hat nicht jeder einen Eiskratzer, der Zebramuster macht.

 
 

EURE FAVORITEN