Magier Marc Weide trickst an seiner ehemaligen Schule

Der Profi und der Nachwuchs: Marc Weide (Zweiter von rechts) gab den Zauberschülern der Realschule wertvolle Tipps für ihr magisches Handwerk.
Der Profi und der Nachwuchs: Marc Weide (Zweiter von rechts) gab den Zauberschülern der Realschule wertvolle Tipps für ihr magisches Handwerk.
Foto: WP

Ennepetal..  Hohen Besuch konnte die Zauber-AG der Städtischen Realschule begrüßen. Der Ennepetaler Magier Marc Weide, mittlerweile auf den Bühnen in der ganzen Welt gefragt, schaute an seiner früheren Schule vorbei, um die Nachwuchskünstler dort zu unterstützen.

Die Zauber-AG war im Februar dieses Jahres gegründet worden. An der auslaufenden Schule hatten Schulleiterin Kathrin Hüneke zusammen mit Lehrer Alexander Vey nach neuen Impulsen für das Schulleben gesucht. Die etwas außergewöhnliche Arbeitsgemeinschaft soll bei den Schülerinnen und Schülern neben motorischen Fertigkeiten vor allem Kreativität, Eloquenz und sicheres Auftreten fördern.

Nach den ersten Auftritten bei der 10er-Abschlussfeier sowie der Preisverleihung „Schule mit Courage – Schule gegen Rassismus“ schickten die Schüler eine DVD ihrer Vorführungen an Marc Weide.

New York, Las Vegas, Ennepetal

Der Profizauberer weilt derzeit nach Auftritten unter anderem in London, New York und Las Vegas wieder in seiner alten Heimat. Und so nutzte er die Gelegenheit zum Besuch an der Realschule.

Der Profizauberer arbeitete mit den Schülern intensiv an deren Programm und gab ihnen wertvolle Tipps. Anschließend präsentierte er selbst noch eine kleine Kostprobe seines Könnens, was bei den Schülern und ihrem Lehrer Alexander Vey einen bleibenden Eindruck hinterließ.

Im Anschluss ging es für Marc Weide direkt weiter zu einer Fernsehaufzeichnung. Im Januar soll es ein weiteres Treffen an der Realschule geben – auf das sich schon jetzt alle freuen.

EURE FAVORITEN