Das aktuelle Wetter Ennepetal 16°C
Walter Faupel zieht kandidierte nicht

Kraft wird neuer CDU-Fraktionsvorsitzender

29.11.2011 | 18:17 Uhr

Ennepetal. In der CDU-Fraktion hat eine neue Ära begonnen: Johannes Kraft wird Walter Faupel als Fraktionsvorsitzenden ablösen. Die Wahl fand im Rahmen der letzten Fraktionssitzung am Montag statt. Auch CDU-Stadtrat Bernd Decker hatte kandidiert, unterlag nur ganz knapp.

Bis zum 1. Januar 2012 bleibt Walter Faupel (73) im Amt. Walter Faupel hatte im Vorfeld erklärt, am 31. Dezember von seinem Amt als Fraktionsvorsitzender zurücktreten zu wollen (wir berichteten). „Mit Johannes Kraft setzt die CDU Fraktion auf einen ausgewiesenen Fachmann für die öffentliche Verwaltung, Haushalts- und Personalfragen - Themen, die durch die Haushaltslage der Stadt und das Haushaltssicherungskonzept immer weiter an Bedeutung gewinnen“, heißt es seitens der CDU.

Johannes Kraft ist seit Jahren Vorsitzender des CDU Stadtverbandes und

1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Ennepetal.

16 Jahre lang vertrat er auch den Stadtverband Ennepetal im Kreisvorstand der CDU - in dieser Aufgabe ist ihm nun Daniel Heymann gefolgt, der am vergangenen Samstag gemeinsam mit Bärbel Dautzenberg in den Kreisvorstand der CDU gewählt wurde.

Walter Faupel lenkt seit vielen Jahren die Geschicke der CDU. Zunächst war Faupel sachkundiger Bürger, dann Mitglied des Rates der Stadt. Seit 1989 ist er ohne Unterbrechung der Chef der CDU-Fraktion. Er gilt in seinen Kreisen als Vordenker in der Politik, ist eng verbunden mit Bürgermeister Michael Eckhardt.

Auch der CDU-Stadtrat Jens Knüppel wurde lange Zeit als Nachfolger von Walter Faupel gehandelt. In der Stadt wurde gemunkelt, er habe sich mit der Jungen Union überworfen. Dieses sei Unsinn, meinte Knüppel gestern auf Nachfrage unserer Zeitung. „Ich wollte keine Kampfabstimmung“, begründete der 26-Jährige seine Nichtkandidatur. Außerdem müsse er sich auf sein Studium konzentrieren.

Eine weitere politische Karriere schließt er nicht aus. „Ich habe ja noch viel Zeit“, so Knüppel gelassen.

Sabine Nölke


Kommentare
Aus dem Ressort
Rasante Travestieshow der berauschenden Art
Leo-Theater
Das Leo-Theater im Haus Ennepetal erweiterte sein Repertoire, und nach der Premiere kann man getrost sagen: Eine Steigerung wird es wohl kaum geben können. Die knapp 200 Premierenbesucher waren schon amüsierfreudig in die Vorstellung der Travestie-Komödie „Ganze Kerle“ gegangen. Und heraus kamen sie...
100 Roma in Ennepetal eingezogen
Neubürger
Das Geschehen in Duisburg sorgte international für Aufsehen: Mehr als 400 Roma hielten die Großstadt Monate lang in Atem. Kriminalität und Vermüllung rund um die Häuser, in denen sie wohnten, sorgten für Ärger. Rechtsextremisten nutzen diesen, um bei Demos ihre braunen Parolen zu propagieren,...
Ingeborg Sander erste Frau an der Spitze der Skigemeinschaft
Vereine
Ingeborg Sander ist neue Vorsitzende der Skigemeinschaft Ennepetal. Sie wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig zur Nachfolgerin von Wolfgang Flamme gewählt, der sein Amt nach 14 Jahren aus persönlichen Gründen abgab. Mit stehenden Ovationen verabschiedeten die rund 60 Mitglieder in der...
Viel Spaß auch ohne Polonaise
Klassentreffen
Sie lachen immer noch gern, die beiden Mitorganisatorinnen des Klassentreffens, Doris Nieselt, geborene Kühn, und Ursula Mücher, geborene Wassermann. Doch damals hatte Rektor Otto Kumm, der auch Klassenlehrer war, die beiden Mädchen vor die Tür geschickt, wenn diese mal wieder einen Lachanfall...
Kokelndes Essen sorgt für Großeinsatz
Wohnungsbrand
Die Feuerwehr in Ennepetal musste wegen eines Wohnungsbrands ein Haus an der Neuenlander Straße evakuieren. In der Wohnung, in der das Feuer loderte, waren selbst zum Glück keine Menschen, so dass bei dem Einsatz am späten Dienstagabend niemand verletzt wurde. Um 22.49 Uhr wurde die Feuerwehr...
Fotos und Videos
Saisoneröffnung im Industriemuseum Ennepetal
Bildgalerie
Tag der offenen Tür
Jeki-Konzert
Bildgalerie
Musik
Jungen- und Männertag
Bildgalerie
Fest
Handwerkermesse
Bildgalerie
Fotostrecke