Im Banne des Banners

Das Banner für den EN-Bürgermeister-Lauf- und Wandertag ist wieder da.

Unbekannte hatten es von der Fußgängerbrücke über die Hagener Straße in Voerde abgehängt. Anschließend appellierte Jost ­Stoerring, Mitorganisator der Veranstaltung, an die Langfinger, das Werbebanner wieder zurückzugeben (wir berichteten).

Am Dienstag nun meldete sich Volker Rauleff, SPD-Fraktionschef und Hasperbacher, im Rathaus. Seine Frau Ingrid habe bei der Fahrt nach Voerde im Gebüsch etwas gelbes gesehen und sich an den Bericht in unserer Zeitung erinnert. Sie schaute nach – und siehe da, es war das besagte Banner, das zusammengeknüllt dort lag. Und nicht nur das: Ebenso fand Ingrid Rauleff dort ein SPD-Banner, dass die Sozialdemokraten aus dem Tal vermissten. Daran waren allerdings die Ösen ausgerissen worden.

Dass die Bannerdiebe sich den Aufruf in unserer Zeitung zu Herzen genommen haben, ist nicht anzunehmen. Aber das soll die Freude über die gute Nachricht nicht trüben. Wie, wo und warum das gute Stück – und dazu noch ein weiteres vermisstes Banner – wieder auftauchte, ist schließlich nicht so wichtig. Wichtig ist nur, dass es wieder aufgetaucht ist.

 
 

EURE FAVORITEN