Erfolgreiche Schützin, leidenschaftliche Büttenrednerin und engagierte Bürgerin

Hanne Blass-Thun feiert am Neujahrstag ihren 75. Geburtstag.
Hanne Blass-Thun feiert am Neujahrstag ihren 75. Geburtstag.
Foto: WP

Ennepetal..  Wenn der Ehrenvorsitzende des Voerder Schützenvereins, Friedrich-Wilhelm Thun, von seiner Frau spricht, dann sagt er liebevoll: „Meine kleine Hanne!“ Die kleine Hanne, die im ehrenamtlichen Engagement groß ist, vollendet am Neujahrstag ihr 75. Lebensjahr.

Geboren wurde Johanna Blass-Thun als zehntes Kind in Hermeskeil, Kreis Trier. Im Marienhospital in Hagen wurde sie als Verwaltungsfachangestellte ausgebildet, wechselte später zum Allgemeinen Krankenhaus in Hagen. Dort arbeite sie bis 1975. In diesem Jahr wurde Sohn Thorsten geboren.

Am Samstag wird gefeiert

In Voerde trat sie 1977 in den Schützenverein ein und war zwei Jahre später Mitgründerin der Damenabteilung. Als aktive Sportschützin holte sie sich Titel auf Stadt-, Kreis- und Bezirksebene. Von 1981 bis 1983 amtierte sie an der Seite ihres Mannes Friedrich-Wilhelm als Sommerkönigin, von 1987 bis 1992 als Hauptkönigin und seit 2007 ist sie die Kaiserin. Da sie in vielen Bereichen des Voerder Schützenvereins helfend tätig war und bei Veranstaltungen die Schützen repräsentierte, wurde sie vom Deutschen Schützenbund mit der goldenen Sebastian-Nadel des Präsidenten und mit dem Ehrenschild des Westfälischen Schützenbundes ausgezeichnet. Auch besitzt sie die Kölner Medaille am schwarz-weiß-grünen Band, eine hohe Auszeichnung.

Als Mitglied der Versorgungsberechtigten-Gemeinschaft Voerde-Altenvoerde geht sie bei Karnevalssitzungen in die Bütt und plaudert frei und frech vom Geschehen im „Dorf“. Hanne Blass-Thun zählt auch zum Heimatverein Voerde.

Besonders am Herzen liegt ihr die Kindernothilfe Duisburg. Und wenn ihr Friedrich-Wilhelm für seine vielen ehrenamtlichen Aufgaben unterwegs ist, dann ist sie oft dabei. Beide nehmen auch an vielen Reisen des Schützenbundes teil, und ganz privat sind die Thuns gern gesehene Urlaubsgäste in Bad Füssing in Niederbayern. Hanne Blass-Thun bekennt sich ausdrücklich zum Christentum und ist seit vielen Jahren Mitglied der SPD.

Gefeiert wird der Geburtstag am kommenden Samstag, 3. Januar, ab mittags im Restaurant „Am Plessen“ – „bei unserem Freund Hans Kortengräber“, wie sie sagt. Dazu kommt die Familie mit dem noch jungen Enkel Henry aus Köln, Verwandte und Freunde.

EURE FAVORITEN