Ein Bumerang

Es ist schon bemerkenswert, mit welcher Vehemenz sich die FDP, aber auch die CDU seit einiger Zeit von Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen absetzen. Die Parteien möchte den Wählern offenbar weismachen, dass man für die Politik der vergangenen Jahre gar nicht verantwortlich ist, nach dem Motto: alle Schuld auf den – parteilosen – Bürgermeister.

Es ist aber genau der Bürgermeister, den die CDU einst mit einem Lorbeerkranz aus lobenden Worten aufs Schild gehoben hat. Und der „bürgerliche Block“ von CDU, Grünen, FWE und FDP, der jetzt so öffentlichkeitswirksam kooperiert (wobei den Worten bisher noch keine erkennbaren gemeinsamen Taten gefolgt sind), hatte in der vergangenen Ratsperiode eine klare Mehrheit. Gemacht haben sie daraus eher wenig.

Dass der Bürgermeister und die Verwaltung nicht immer eine glückliche Figur abgegeben haben, ist sicher nicht von der Hand zu weisen. Doch die Verantwortung für Stillstand, Eiertänze und Fehlentscheidungen in den vergangenen Jahren tragen sie wahrlich nicht allein. Und so kommt manche Kritik als Bumerang zu ihrem Urheber zurück.

EURE FAVORITEN