DSDS-Kandidat Timo Tiggeler aus Wuppertal schafft es in die Liveshows

Wuppertal.. Humorvoll, natürlich und unbeschwert – so könnte man DSDS-Kandidat Timo Tiggeler beschreiben, dessen Natürlichkeit auch die Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ 2013 beeindruckte. Ein Grund, weshalb er auf Curaçao mit drei weiteren Kandidaten ein privates Luxus-Dinner in der Villa von Dieter Bohlen genießen durfte.

Dass Timo Tiggeler seine Schüchternheit gänzlich ablegen konnte, zeigte sich, als er Dieter Bohlen an diesem eine letzte Frage stellen durfte: Er musste sich kurz sammeln, zu der Frage kam es schließlich nicht mehr. „Ich bin weg, völlig aus dem Häuschen. Sonst bin ich eigentlich immer so ein Großmaul. Aber wenn man dann echt so eine Person wie Dieter vor sich sitzen hat, er ist einfach der Poptitan überhaupt“, fasst Timo zusammen.

Mädchenschwarm studiert Mathe und Theologie

Deutschland sucht den Superstar Der Mädchenschwarm, geboren am 16. April 1992 in Viersen, studiert derzeit im dritten Semester Mathematik und Theologie auf Lehramt für Gymnasium und Gesamtschule in Wuppertal. Aber eigentlich will der Superstar-Anwärter lieber als Sänger sein Geld verdienen.

Diesem Traum ist er nun einen Schritt näher gekommen: „Ich hab’s geschafft. Ich kann es immer noch nicht glauben. Jetzt brauche ich Euch“, wendet sich der Nettetaler über die soziale Internetplattform Facebook an seine Fans.

 
 

EURE FAVORITEN