Die heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Rene ...

... Röspel und Christel Humme sind entsetzt über die Aussage des Präsidenten des Steuerberaterverbandes. Jürgen Pinne hatte das kriminelle Verhalten der Steuerhinterzieher als Folge nicht gerechter und zu komplizierter Steuergesetzgebung bezeichnet.

Weiter sagte er: Die Höhe der Steuersätze verleite den Bürger regelrecht dazu, dem Staat Gelder zu entziehen. Die SPD-Politiker fordern alle Steuerberater an Ennepe und Ruhr auf, sich von dieser Aussage zu distanzieren. Deutschland brauche die Steuereinnahmen dringend für bessere Bildung und Forschung. Gerade Großverdiener dürften sich dieser Verpflichtung nicht entziehen. Steuerhinterzieher wären vielmehr von Geldgier getrieben. Härtere Strafen könnten aber nur eine Antwort auf den aktuellen Skandal sein. Genauso wichtig sei es, Steuerhinterziehung zu erschweren und gesellschaftlich zu ächten.

 
 

EURE FAVORITEN