AWo: Rasanter Anstieg der Kita-Plätze für U3

Gevelsberg..  Insgesamt stieg die Anzahl der Plätze für unter dreijährige Kinder bei der AWo EN von 35 im Jahre 2006 auf 401 im Jahre 2014. In der Kindertageseinrichtung Körnerstraße stieg die Zahl der U3-Kinder von sechs auf 24. Für Ausstattung, Um- und Erweiterungsbau seien nach eigenen Angaben 265 000 Euro investiert worden. Die insgesamt 75 Kinder im Alter von null bis sechs Jahren werden von 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (12,95 Vollzeitstellen) gefördert und betreut.

Besuch in der Körnerstraße

Anlässlich des Tages der Kinderbetreuung – Bildung, Erziehung und Betreuung in der frühen Kindheit, der bereits zum vierten mal gefeiert wird und immer am Montag nach Muttertag ist, will der AWo-Vorsitzende René Röspel sich für die geleistete Arbeit in den Einrichtungen bedanken. Stellvertretend besucht er deshalb am Montag, 11. Mai, die AWo-Kita an der Körnerstraße.

Der heimische MdB der SPD wird ab 14 Uhr in der AWo Kindertageseinrichtung Körnerstraße zu Gast sein. Röspel will damit die Wichtigkeit der Berufsgruppe der Erzieherinnen und Erzieher, Kinderpflegerinnen in Kitas und Offenen Ganztagsgrundschulen sowie in der Tagespflege unterstreichen.

Der qualitative und quantitative Ausbau der Kindertagesbetreuung sei ein wichtiges sozial- und wirtschaftspolitisches Schwerpunktthema der SPD im Deutschen Bundestag.

Röspel weiter: „Gute Kitas sorgen für bessere Bildungs-Chancen und die Integration von Benachteiligten helfen dabei, Familie und Beruf besser zu vereinbaren, ermöglichen die Gleichstellung von Frauen und Männern.“

Erzieherinnen und Erzieher in den Kindertageseinrichtungen würden hervorragende Arbeit leisten, die in den letzten Jahren noch deutlich anspruchsvoller geworden sei. Dabei habe der Ausbau der Plätze für unter dreijährige Kinder die Arbeit der Erzieher und den Charakter der Kitas nachhaltig verändert.

René Röspel will aber auch die Kindergartenleiterin Sandra Marcegaglia an der Körnerstraße begrüßen, die die Nachfolge der inzwischen im Ruhestand befindlichen, langjährigen Leiterin Renate ­Hedtstück antrat.

EURE FAVORITEN