Auszeichnung für Lokalchef

Andreas Gruber
Chefredakteur Dr. Jost Lübben (rechts) überreicht im Haus Friedrichsbad Lokalchef Stefan Scherer die begehrte Auszeichnung.
Chefredakteur Dr. Jost Lübben (rechts) überreicht im Haus Friedrichsbad Lokalchef Stefan Scherer die begehrte Auszeichnung.
Foto: WP Michael Kleinrensing

Schwelm.  Stefan Scherer, Lokalchef der Redaktion Ennepe-Ruhr-Süd, ist von der Westfalenpost mit dem „Preis für herausragende Leistungen“ ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde sein Beitrag „Die letzte Geliebte von John F. Kennedy“, veröffentlicht von unserer Zeitung am 4. Januar 2014.

Scherer hatte die Geschichte von Ellen Rometsch neu aufgearbeitet, die von Schwelm Anfang der Sechziger Jahre ins Machtzentrum des damaligen US-Präsidenten gelangte und dessen, möglicherweise letzte, Geliebte gewesen sein soll.

478 Seiten US-Geheimdienst-Akte

Für seine Recherche hatte er sich unter anderem durch die 478 Seiten starke Akte des US-Geheimdienstes, die kurz zuvor öffentlich zugänglich wurde, durcharbeiten müssen.

Den Preis bekam Stefan Scherer am Samstag im Rahmen der Westfalenpost-Jahreskonferenz im Schwelmer Haus Friedrichsbad überreicht. Torsten Berninghaus, stellvertretender Chefredakteur, erklärte im Namen der Jury: „Diese Geschichte hat alle Zutaten für eine Top-Story. Es geht um Sex, Spionage, Schmiergelder und eine Mauer des Schweigens, auf die Lokalchef Stefan Scherer bei seinen Recherchen trifft. Denn Ausgangs- und Endpunkt einer Kennedy-Affäre liegen ausgerechnet auf einem Bauernhof in Schwelm. Die Redaktion recherchiert in internationalen Zeitungsarchiven, in FBI-Akten und natürlich direkt vor der Haustür. Bei Verwandten, Freunden und Nachbarn. Es entsteht ein Stück, in dem Welt-Politik auf Bauernhof-Idylle trifft. Unter dem Strich: Geschichte zum Anfassen, spannend und amüsant.“

Erste Gratulanten vor mehr als 100 Vertretern aus allen Redaktionen und des Verlages waren Chefredakteur Dr. Jost Lübben, stellvertretender Chefredakteur Torsten Berninghaus und André Schweins, Mitglied der Chefredaktion.