65 Jahre den Voerder Schützen treu

Die treuen Mitglieder des Voerder Schützenvereins wurden in der Jahreshauptversammlung geehrt.
Die treuen Mitglieder des Voerder Schützenvereins wurden in der Jahreshauptversammlung geehrt.
Foto: WP

Ennepetal.  Seit 65 Jahren gehören Friedrich Wilhelm Thun, Manfred Flüshöh und Friedrich Wilhelm Ide dem Voerder Schützenverein an. Dafür erhielten sie in der Jahreshauptversammlung aus den Händen des 2. Vorsitzenden Manfred Cramer und des 1. Geschäftsführers Franz Helmut Hirsch die Vereins- und WSB-Nadel in Gold mit Urkunde.

Zahlreiche weitere Ehrungen konnten die beiden Vorstandsmitglieder im Schützenheim am Helkenberg vornehmen. Aus Krankheitsgründen leider nicht anwesend sein konnte Dieter Bernhardt, der für 50-jährige Mitgliedschaft die Vereins-, WSB- und DSB-Nadel in Gold mit Urkunde erhält.

Abordnung aus Voerde/Niederrhein

40 Jahre zum Verein gehören Fredy Lange und Dietmar Martschinke, die die Vereins-, WSB- und DSB-Nadel in Gold mit Urkunden erhielten. 25 Jahren dabei sind Margot Lübker, Marion Piepenbrink, Elke Schlüpmann, Michael Lausch und Frank Piepenbrink. Dafür erhielten sie die Vereins-, WSB- und DSB-Nadel in Silber mit Urkunden. Und die Vereins- und WSB-Nadel in Bronze mit Urkunde für 10-jährige Vereinsmitgliedschaft bekam Karin Rüggeberg.

Der 1. Vorsitzende André Mayr hatte zu Beginn alle Anwesenden und Ehrengäste begrüßt, darunter Ehrenvorsitzender Friedrich Wilhelm Thun, Ehrenbürgermeister Michael Eckhardt und der stellv. Landrat Walter Faupel, die alle langjährige Vereinsmitglieder sind. Zu Gast war auch eine Abordnung des befreundeten Vereins BSV Germania Voerde vom Niederrein.

Im Anschluss an die Ehrungen folgten die Jahresberichte. André Mayr hob dabei hervor, dass der Voerder Schützenverein nicht nur der älteste Verein in der Stadt, sondern auch ein zukunftsorientierter Verein sei, der durch seine gesunde Mischung aus älteren und jüngeren Mitgliedern sowie einem starken Rückhalt an Förderern, fleißigen Helfern und wachsender Mitgliederzahl in eine gute und gesunde Zukunft blicken könne.

Teile des Vorstands gewählt

Auch Wahlen standen an. Walter Faupel, der die Aufgabe des Wahlleiters übernahm, bedankte sich zuvor beim Vorstand, der einstimmig entlastet wurde, „für die hervorragende Arbeit“. Die Ergebnisse: 1. Geschäftsführer Franz Helmut Hirsch, 2. Geschäftsführer Thorsten Küster, 1. Vereinsportleiterin Karin Heinrich, 1. Bogensportleiter Jürgen Lender, 2. Vereinssportleiter Dietmar Martschinke, 2. Seniorensportleiter Volker Hähnchen, 2. Gerätewart Manfred Knebel, 2. Pressewart Thorsten Zinkann, 2. Beisitzer Walter Schwertfechter, 3. Beisitzer Heinrich Geist, 5. Beisitzer Gerhard Mayr, 2. Hallen-und Platzwart Christian Thiel und 3. Hallen-und Platzwart Stefan Pohl. Ehrenrat: Britta Voss, Friedrich Wilhelm Thun und Walter Faupel. Neuer Kassenprüfer: Dr. Stefan Janssen.

Der Haushaltsplan für 2016, den André Mayr für den krankheitsbedingt fehlenden 1. Schatzmeister Thorsten Kötter verlas, wurde einstimmig angenommen.

INFO:

Herzlich bedankte sich der geschäftsführende Vorstand bei der 1. Damensportleiterin Doris Tabbert und Beisitzer Eckhard Laatsch für deren langjähriges Engagement.

Beide traten bei den Vorstandswahlen nicht mehr an.