158 Motto-Vorschläge für das Heimatfest

„Kiek un staune, Schwelm in Laune“ lautete das Motto des 70. Schwelmer Heimatfestes im vergangenen Jahr. Hier der Beitrag der Nachbarschaft Zum Parlament.
„Kiek un staune, Schwelm in Laune“ lautete das Motto des 70. Schwelmer Heimatfestes im vergangenen Jahr. Hier der Beitrag der Nachbarschaft Zum Parlament.
Foto: WP

Schwelm..  Die Welt der Dacho ist wieder in Ordnung: Insgesamt 158 Vorschläge für die Mottowahl des Schwelmer Heimatfests 2015 sind in den vergangenen Tagen bei der Vorsitzenden Christiane Sartor eingegangen. Der Dacho-Vorstand wird sich nun in kleiner Runde zusammensetzen und daraus zehn Einsendungen auswählen, die in den 13 Schwelmer Nachbarschaften besprochen werden sollen.

Damit war der zweite Aufruf der Dacho zur Wahl des Heimatfestmottos in den letzten Dezembertagen vom Erfolg gekrönt. Bis zu diesem Zeitpunkt lagen nämlich nur sechs Einsendungen vor. „Die meisten Vorschläge sind wieder auf den letzten Drücker gekommen – wie immer“, sagt Christiane Sartor. Es gab aber auch schon einmal Jahre, in denen die Dacho die Schwelmer noch ein weiteres Mal zum Mitmachen aufrufen musste und die Frist für den Abgabetermin, gewöhnlich der 31. Dezember eines jeden Jahre, sogar bis in das neue Jahr hatte verlängern müssen.

Ins Plattdeutsche übersetzt

Eine ganze Reihe Teilnehmer haben wieder mehr als nur einen Motto-Vorschlag eingereicht. Nach dem Geschmack der Dacho-Vorsitzenden ist diese Zahl noch steigerungsfähig. „Schade, dass sich einfach zu wenige Menschen trauen, Vorschläge einzureichen“, sagt sie und verweist darauf, das sie der plattdeutschen Sprache nicht mächtig sein müssten, um sich an der Wahl zu beteiligen. „Wir übersetzen auf hochdeutsch eingereichte Vorschläge ins Plattdeutsche. Dafür haben wir unsere Spezialisten.“

So geht es weiter mit der Mottowahl: Bis zur Jahreshauptversammlung der Dacho, die diesmal am 11. März um 19.30 Uhr in der Gaststätte „Berghauser Hof“ stattfinden wird, müssen die 13 Nachbarschaften aus den zehn von der Dacho weitergegebenen Vorschlägen ihre Favoriten küren. In der Regel werden daraus die sechs Mottos mit den meisten Nennungen zur Wahl in die Versammlung gegeben.

Zentraler Tagesordnungspunkt neben der Wahl des Heimatfestmottos 2015 sind aber die anstehenden Neuwahlen zum Dacho-Vorstand. Christiane Sartor führt seit nunmehr sechs Jahren die Geschickte der Dachoorganisation Schwelmer Nachbarschaften. Seit einem Jahr ist sie Rentnerin. Von ihr ist bekannt, dass sie auch für eine dritte, dreijährige Amtszeit zur Verfügung stehen würde.

Dacho-Geschäftsführer Andreas Merken ist seit letztem Jahr auch Obernachbar der Gesellschaft Oberstadt, seine Freizeit entsprechend knapp bemessen. Die Weichenstellung für den neuen Vorstand der Dacho wird wohl in den Wochen vor der Jahreshauptversammlung erfolgen. Ansonsten freut sich die Dacho-Chefin auf ein „normales, aber arbeitsreiches“ Vereinsjahr 2015. Das vergangene stand ganz für sie im Zeichen der beiden Jubiläen „60 Jahre Dacho“ und „70 Jahre Heimatfestzug“. Jetzt schaut sie erst einmal zuversichtlich auf den Termin für die Jahreshauptversammlung. „Ich bin guten Mutes, dass wir ein schönes Motto finden werden. Die erste Sichtung der Vorschläge lässt mich das hoffen.“

INFO:

Das Schwelmer Heimatfest wird vom 4. bis 8. September gefeiert.

Los geht es am Freitag, 4. September, mit dem Heimatfestabend in der Eventhalle in Schwelm.

Der Heimatfestzug setzt sich traditionell am ersten Sonntag im September, in diesem Jahr am 6. September, ab 13 Uhr vom Ochsenkamp aus in Bewegung.

Das Heimatfest 2015 endet am Dienstag, 8. September, gegen 22.20 Uhr mit einem Feuerwerk.

Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.schwelmer-nachbarschaften.de

EURE FAVORITEN