Zum Kochen in die Werkstatt

Foto: DIANA ROOS

Rees.  Kochen ist Kult. Sogar bei Männern. Anstelle sich über Baumärkte zu unterhalten, geht es heutzutage bei Männergesprächen durchaus um Kniffs und Tricks am Herd. Diesen Trend hat Melanie Kliemann aufgegriffen und ihre Kochwerkstatt Foodscination eröffnet. Nicht nur für Männer.

Einstieg vor sieben Jahren

Vor sieben Jahren entdeckte die Reeserin den Thermomix für sich. Nach einem Jahr als Kundin suchte sie eine neue berufliche Tätigkeit, wurde bald schon Team- und Schulungsleiterin. „Ich habe immer sehr gerne gekocht. Doch in jüngster Zeit wollte ich mir mehr Know-How aneignen“, erzählt Melanie Kliemann. So entschloss sie sich zum Studium der Ernährungsberatung, das sie Anfang 2017 abschließen wird.

Immer häufiger baten Kunden darum, einen Kochkurs mit dem Thermomix besuchen zu dürfen, dieser wird aber nur vom Unternehmen als Basiskurs nach der Neuanschaffung angeboten.

Was tun? Räume der ehemaligen Schreinerwerkstatt des Vaters von Melanie Kliemann fungierten als Garagen. „Sie bieten sich hervorragend als Kochwerkstatt an“, überlegte sich die Thermomix-Fachfrau. Gemeinsam mit ihrem Mann Michael schmiedete sie Pläne und entwarf eine moderne Kochwerkstatt mit einem großen Beratungs- und einen Speiseraum für den Genuss nach getaner Arbeit. „Ich bin keine Köchin und kann natürlich nicht das Fach Kochen unterrichten, aber ich kann Interessierten mehr Unterstützung anbieten und im Team neue Kreativität entwickeln.“ Natürlich stehen in der Werkstatt nicht nur vier Thermomix-Geräte, auch klassische Herde und Backöfen komplettieren das nötige Equipment.

Am Elften im Elften eröffnete Melanie Kliemann ihre Werkstatt und schon sind bis zum Jahresende alle Kurse belegt. „Mein Grundthema ist gesunde Ernährung, so wird es auch Kurse zu vegetarischer oder veganer Küche geben. ‘Gesundes aus dem Thermomix’ lautete beispielsweise ein Kursthema.“ Auch wenn der Verzicht auf Zucker Inhalt eines Kurses ist, so wird auch der neuste Trend bei jungen Leuten, das Tortenbacken und -kreieren, nicht vernachlässigt

Jeweils acht Teilnehmer können die Kochwerkstatt besuchen. Er beginnt in der „Genießer Lounge“ mit einem Empfangscocktail und einer Vorstellungsrunde. Aber auch mit der Frage, was die Teilnehmer vom Kochkurs erwarten.

Jeder bringt Erfahrungen mit

„Ich habe beobachtet, dass fast jeder Erfahrungen mitbringt. An meinem letzten Kurs nahm eine Köchin teil, davor hatte ich schon Respekt. Aber es war so bereichernd, von ihr uns unbekannte Tricks und Kniffe zu lernen“, erzählt Melanie Kliemann.

Zwei Stunden werden in die Zubereitung der Gerichte investiert. Es werden zwei Vorspeisen, eine Suppe, ein Hauptgericht und zwei Nachspeisen serviert. „Ich liefere hier das Werkzeug, zubereitet werden die Speisen im Team. Selbst in der gehobenen Gastronomie wird der Thermomix gezielt eingesetzt Wozu, auch das kann man in der Kochwerkstatt erfahren.“

 
 

EURE FAVORITEN