Weniger Arbeitslose

Emmerich./Rees..  „Der Arbeitsmarkt zeigt im März einen Aufwärtstrend“, so Barbara Ossyra, Leiterin der Agentur für Arbeit Wesel. So meldeten sich im März mehr Menschen aus der Arbeitslosigkeit ab, als es Zugänge in die Arbeitslosigkeit gab. Auch im Bezirk der Geschäftsstelle Emmerich, zu der auch Rees zählt. Die Arbeitslosigkeit hat sich hier von Februar auf März um 33 auf 2179 Personen verringert. Das waren 179 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 8,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 9,3 Prozent. Dabei meldeten sich 323 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 109 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 359 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+12). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1066 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 252 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 1017 Abmeldungen von Arbeitslosen (+46).

Der Bestand an Arbeitsstellen im Geschäftsstellenbezirk Emmerich ist im März um 23 Stellen auf 195 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 19 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im März 70 neue Arbeitsstellen, drei mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 227 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 18.

Im Kreis Kleve ist die Zahl arbeitsloser Männer und Frauen gegenüber dem Vormonat um 262 auf 10 764 gesunken. Die Arbeitslosenquote ging somit um 0,2 Prozentpunkte zurück auf 6,8 Prozent. Vor einem Jahr gab es 238 Arbeitslose mehr.

EURE FAVORITEN