Von Isselburg in den Harz

Im Reisebus geht es von Isselburg aus in den Harz.
Im Reisebus geht es von Isselburg aus in den Harz.
Foto: WAZ FotoPool
Das katholische Bildungswerk bietet in Zusammenarbeit mit der kfd St. Bartholomäus eine Reise zu einem traditionsreichen Ziel in Deutschland an. Interessierte können sich anmelden.

Isselburg..  Schöne Naturlandschaften und traditionsreiche Städte. Der Harz gehört zu den beliebten Reisezielen Deutschlands. Eine Gruppe aus Isselburg will sich nun in die rund 370 Kilometer weit entfernte Region aufmachen und sich Städte wie Wernigerode, Quedlinburg und Halberstadt einmal näher ansehen. „Bewegt und besinnt“, lautet das Motto der Fahrt, die das katholische Bildungswerk des Kreises Borken und die kfd St. Bartholomäus aus Isselburg gemeinsam anbieten wollen.

Allen voran das Ehepaar Gabriele und Stephan Mager, die gemeinsam die Reiseleitung für die Fahrt zwischen dem 6. bis 11. September übernommen haben. Auf der Huysburg werden die Teilnehmer etwas über das religiöse Leben vor, während und nach der DDR-Zeit kennenlernen, preisen sie die Reise an. In Thale wird zudem das DDR-Museum besucht. Auch im Programm: die Chance, mit der Seilbahn auf den Hexentanzplatz zu fahren sowie eine Führung durch den Dom zu Halberstadt zu unternehmen.

Zu Besuch auf dem Brocken

Natürlich kann es auch, je nach Wunsch der Gruppe, zu Änderungen im Programm kommen. Untergebracht ist die Reisegruppe im Ferienhaus Andreasberg – ein Gruppenhaus mit 21 Schlafzimmern auf 1000 Quadratmetern. Gereist wird mit dem Bus. Im Reisepreis von 375 Euro sind fünf Übernachtungen inklusive Frühstücksbüffet enthalten. Ebenso wie Bettwäsche, Kurtaxe sowie die Ausflüge, Führungen und eine Fahrt auf den Brocken. Kosten für Mahlzeiten während des Tages sind nicht im Preis enthalten.

Das Ferienhaus Andreasberg, so die Organisatoren, sei wunderschön gelegen, jung, frisch und modern eingerichtet. Wer Interesse hat, zusammen mit weiteren Reiselustigen in den Harz zu fahren, kann sich nun gern bei Gabriele Mager (siehe Box) anmelden.

Mit der Anmeldung wird eine Anzahlung von 100 Euro fällig. Der Restbetrag wird dann vier Wochen vor der Reise vom Konto eingezogen.

EURE FAVORITEN