Türkische Riviera ist der Renner

Die schönsten Wochen des Jahres verbringen Emmericher gern am Mittelmeer-Strand.
Die schönsten Wochen des Jahres verbringen Emmericher gern am Mittelmeer-Strand.
Foto: picture alliance / dpa
Emmericher zieht's ans Mittelmeer. Mit etwas Glück sind noch Schnäppchen möglich, auch bei Kreuzfahrten. Man müsse aber schnell und flexibel sein, heißt es

Emmerich..  Die Sonne lacht, heute beginnen die langersehnten Sommerferien – und mancher will noch kurz entschlossen gen Süden reisen. Aber gibt es noch kurzfristig bezahlbare Hotels oder Flüge? „Ja, es gibt noch Schnäppchen. Man muss aber flexibel sein, was das Ziel anbetrifft“, sagt Angelika Faber, Inhaberin vom Reisebüro Queister am Neumarkt.

Gefragt wie seit Jahren ist wieder die türkische Riviera. „Das ist der Renner“, verrät die Reisebüro-Kauffrau. Gerade Familien würden gern in Alles-inklusive-Hotels Urlaub machen, weil die Kosten dort kalkulierbar(er) sind.

Von Vorteil, so Faber, sei der frühe Ferienbeginn. „In zwei, drei Wochen, wenn alle Bundesländer Ferien haben, werden die Reisen deutlich teurer“, sagt die Touristikerin voraus.

Klassische Last-Minute-Reisen, „für 300 bis 500 Euro pro Person“, bekomme man jetzt auch nicht. Da hätte man zwei, drei Wochen früher da sein müssen. Gefragt, und günstig wie Tunesien, sei in diesem Jahr wohl erneut Ägypten. Das Land sei gefühlt wieder sicher.

Preiswerter als vor einigen Wochen scheint zurzeit ein Urlaub in Griechenland zu sein. „Was sicher mit dem drohenden ‘Grexit’ zu tun hat“, erklärt sich das Christoph Peters, Geschäftsführer vom Reisebüro Poot an der Kaßstraße. Wobei er nicht glaube, dass ein möglicher Austritt Griechenlands aus der Währungsunion direkt Auswirkungen auf die Touristen haben wird.

Dafür wollten aber immer mehr Urlauber ihre Griechenland-Reise wegen der Berichte über Flüchtlinge, wie etwa auf Kos, umbuchen, sagt er. „Urlaub ist eine emotionale Angelegenheit. Da passt das Thema Flüchtlinge irgendwie wohl nicht rein.“

Richtig preiswert liege man mit Bulgarien als Reiseziel, aber auch mit Tunesien. Wer die schönsten Wochen des Jahres erst Mitte Juli und später antreten kann, „für den haben wir hier noch eine Riesenauswahl an durchaus bezahlbaren Zielen“, hebt der Poot-Geschäftsführer hervor.

Im Aufwind befindet sich zudem der Airport Niederrhein, von dem bekanntlich der Billigflieger Ryanair abhebt. Seit Pauschalreisen mit Ryanair auch in den Reisebüros buchbar seien, würden immer mehr Urlauber vom Weezer Flughafen aus starten. Hier laufe Spanien im allgemeinen gut, aber besonders die Kanarischen Inseln sowie Mallorca.

Mit etwas Glück, so Angelika Faber, könne man immer noch günstige Kreuzfahrten buchen. „Für Kurzentschlossene gab’s gerade eine einwöchige Reise inklusive Flug – für 799 Euro.“

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel