Tractor-Pulling - Showziehen der Traktoren mit 4500 PS

Am kommenden Wochenende gibt es wieder Tractor-Pulling in Isselburg-Anholt.
Am kommenden Wochenende gibt es wieder Tractor-Pulling in Isselburg-Anholt.
Foto: FUNKE Foto Services
Über 180 Traktoren gehen beim Tractor-Pulling gegeneinander an den Start. Veranstaltung ist im Umkreis von rund 70 Kilometern die einzige ihrer Art.

Anholt. Asterix war schon immer ein gern gesehener Gast. Auch am kommenden Wochenende kommt der sechsfache Chevrolet V8 Light Modified Tractor mit seinen satten 4500 PS zum Gelände auf der Regniet. Denn: Es ist wieder Tractor-Pulling in Anholt. Am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juni, kämpfen wieder über 180 Traktoren in verschiedenen Klassen um den Titel. Und das sicher wieder vor vielen Fans der lauten Motoren. Denn die Veranstaltung in Anholt ist im Umkreis von rund 70 Kilometern die einzige ihrer Art.

Während in der Vergangenheit eher landwirtschaftliche Traktoren beim Farm-Pulling antraten, sind dieses Mal auch reine Showfahrzeuge beim Tractor-Pulling am Start. Mittlerweile werden in Anholt zudem auch offizielle Läufe zu Meisterschaften gefahren. Mit dabei im internationalen Starterfeld sind auch die Stars aus der Serie „Full Pull“, die auf dem Spartensender Dmax läuft, zum Beispiel das Green-Monster-Team.

Gelände im guten Zustand

Das Gelände wird für das Event derzeit von vielen Helfern vorbereitet. Die starken Regenfälle haben dort glücklicherweise keinen Schaden angerichtet. Am Samstag, 11. Juni, kann das Tractor-Pulling in Anholt daher wie gewohnt starten. Los geht es an diesem Tag mit dem Farm-Pulling in drei Hobby-Sport-Klassen, vier Sport-Klassen und einer Super-Sport-Klasse. Außerdem gibt es Garden-Pulling, also Tractor-Pulling in Rasenmähergröße. Hier haben die Fahrzeuge maximal 300 PS. Außerdem wird in Anholt die Deutsche Meisterschaft und ein Europacup-Lauf im Mikro-Pulling, also mit ferngesteuerten Modell-Traktoren, ausgefahren. Los geht der Wettkampf der kleinen Traktoren übrigens um 14 Uhr.

Generell geht es beim Pulling darum, auf der 100 Meter langen und zehn Meter breiten Wettkampfpiste einen sogenannter Bremswagen möglichst weit zu ziehen. Ziel eines jeden Fahrers ist der „Full Pull“, die Bewältigung der 100-Meter-Strecke. Schaffen mehrere Teilnehmer einen Full Pull, wird der Bremswagen schwerer gemacht und ein Stechen ausgefahren – bis der Sieger feststeht. Am Samstagabend gibt es dann die Puller-Party unter freiem Himmel in Anholt, organisiert von VGER, für alle ab 16 Jahren. Nach dem Wahnsinns-Showziehen der Traktoren bis zu 4500 PS bietet das Discoteam viel Musik mit speziellen Effekten – und zwar unter dem Fallschirm.

Camper sind willkommen

Am Sonntag, 12. Juni, geht es dann weiter auf dem Gelände. Dann heulen die Motoren der Traktoren wieder ab 10 Uhr laut auf. Auf zwei Hektar gibt es übrigens an beiden Tagen eine große Maschinenausstellung der Hauptsponsoren zu sehen. Wer gar nicht mehr vom Gelände möchte, der kann dort auch campen oder zelten. Das Übernachten ist zumindest hier kostenlos möglich. Duschen und Toiletten stehen zur Verfügung.

 
 

EURE FAVORITEN