Theresa Dold verzaubert mit ihrer Stimme

Foto: Jens WachterStorm

Reeserward.  Ein dunkler, verregneter Herbstabend, kalt und duster und plötzlich wird man umarmt von dieser wundervollen Stimme. Theresa Dold trat in Reeserward auf und verzauberte ihr Publikum.

Die Antikscheune liegt versteckt in der Dunkelheit. Doch sobald man durch die Türe tritt, empfängt einen der Gesang und die Gitarre der Künstlerin. Kerzen brennen, Menschen lauschen gebannt. Nichts ist zu hören außer der unfassbar weichen, so zarten und gleichzeitig faszinierend starken, vollen Stimme von Theresa Dold. In ihrer blauen Stoffhose steht sie da. Die Gitarre umgeschwungen, um sie herum Strandgut. Passend zu ihrem aktuellen Album mit dem Titel „Strandgut – zwischen Ebbe und Flut“.

Die Wahlhamburgerin singt von Wandern, Heimat, Ankommen und nie aus der Bewegung kommen. Rhythmisch erzählt sie in ihren Liedern von Fragen und Antworten und so vielen Themen, die ihr insbesondere auf ihren Reisen über den Weg liefen. Allein mit dem Rucksack wandern, zu Fuß durch Deutschland, über die Alpen, Flüsse entlang und zurück. Hin und her gerissen zwischen ihrer Heimat, dem Schwarzwald, und ihrem Zuhause, Hamburg. In ihrer Musik spiegelt sich diese Zerrissenheit wider. Aber auch ihre Liebe zum Wasser, ihre Verbundenheit zur Natur, Gedanken zu Glück, Dankbarkeit, Freundschaft und so vieles mehr.

Zwischen Schränken, alten Klavieren, Bildern und Vitrinen findet jeder Platz. Gemütlich ist es, der Kerzenduft wirkt vertraut. Noch besser wird es in der Pause, als sich der Geruch von heißen Kastanien verbreitet. Gerfried Schell, begeisterter Gastgeber, weiß, was seine Gäste mögen.

Neben ihrer Musik bringt Theresa Dold auch Bilder von ihren Reisen mit. Diashows, die im Hintergrund die Musik begleiten. An diesem musikalischen Abend bekommt man nicht nur einmal Gänsehaut. Die Texte gibt es auf Deutsch, Englisch und Bayrisch und werden alle mit so viel Gefühl gesungen.

Am Ende mag niemand so wirklich gehen. Der Applaus beginnt wieder und wieder und so gibt es noch eine willkommene Zugabe. Da darf das Publikum dann auch gerne mitsingen. Gesagt getan! Ein wunderschöner Abend, der mit dem ein oder anderen Glas Wein endet.

Theresa Dold freut sich über jede Nachricht in ihrem Tourbuch, aber auch über ihre Internetseite auf der es natürlich auch ihre Alben zu kaufen gibt: www.theresadold.de.

 
 

EURE FAVORITEN